Forum Pflege 2019 - Pflege ist für alle da

Termin:
16.01.2019, 18:00 Uhr
Veranstaltungstitel:
Forum Pflege 2019 - Pflege ist für alle da
Veranstaltungsuntertitel:
Einblicke in einen Beruf mit Vielfalt
Veranstalter:
Städtisches Klinikum Dresden
Landeshauptstadt Dresden, Gleichstellungsbeauftragte
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus
Leitung:
Petra Vitzthum (Pflegedirektorin)
Städtisches Klinikum Dresden
Ort:
Festsaal im Marcolini-Palais
Städtisches Klinikum Dresden
Friedrichstraße 41 (Haus A), 01067 Dresden
Preis:
Der Eintritt ist frei.
Ansprechpartner:
Landeshauptstadt Dresden, Gleichstellungsbeauftragte
Dr.-Külz-Ring 19, 01067 Dresden
Telefon: (0351) 4 88 – 22 67

Im Herbst 2017 startete auf Initiative der Dresdner Gleichstellungsbeauftragten die Veranstaltungsreihe für Pflegende und pflegende Angehörige: „Forum Pflege: Pflege ist für alle da – Einblicke in einen Beruf mit Vielfalt". Diese Reihe findet in Zusammenarbeit der Landeshauptstadt Dresden mit ihren Städtischen Kliniken und dem Universitätsklinikum und

dessen Seelsorgezentrum statt. Ziel der Reihe ist es, jeweils einen Einblick in ein spezifisches Arbeitsfeld der Pflege zu geben und die Arbeit der Pflege an sich im Zusammenhang mit den verschiedensten Pflegebedarfen vorzustellen. Die Leistung der häuslichen Pflege, die immer noch über-wiegend von Frauen erbracht wird, soll in dieser Reihe regelmäßig Beachtung finden.

Eröffnet wurde die Reihe mit einem Panoramavortrag zum Aufgabenfeld Pflege. Im Jahr 2018 schlossen sich Fach-vorträge zu den Themenfeldern Arbeit mit HIV-/AIDS-Patientinnen und -Patienten, Sucht und Behinderung an. Für 2019 sind im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe drei zielgruppenspezifische Veranstaltungen geplant, jeweils mit einem Vortrag aus praktischer und theoretischer Sicht und anschließendem moderiertem Podiums- bzw. Publikumsgespräch.

 

Veranstaltung am 16. Januar 2019

Am Mittwoch, 16. Januar 2019, findet die Veranstaltung zum Thema „Sozialrecht in Theorie und Praxis – Pflege, was nun!?" statt:

  • Bericht aus Praxissicht: Carola Stamm, Leiterin Sozialdienst im Universitätsklinikum Carl Gustav Carus
  • Bericht aus Theoriesicht: Rechtsanwältin Christina Manthey, Fachanwältin für Sozial- und Medizinrecht

Wir laden alle Pflegenden, Mitarbeitende aus psychosozialen Berufen und Angehörige herzlich ein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Professionell Pflegende erhalten 2 Fortbildungspunkte im Rahmen der „Registrierung beruflich Pflegender".

 

Das Marcolini-Palais ist barrierefrei zugänglich.