6. Psychiatrisches Wintersymposium Weißer Hirsch

Termin:
27.01.2018, 10:00 Uhr - 27.01.2018, 15:30 Uhr
Veranstaltungstitel:
6. Psychiatrisches Wintersymposium Weißer Hirsch
Veranstalter:
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Ort:
Zentrum für Psychische Gesundheit Weißer Hirsch
Cafeteria Haus 2 (Zugang Heideflügel)
Heinrich-Cotta-Straße 12, 01324 Dresden
Ansprechpartner:
Heike Miedtank
Heinrich-Cotta-Straße 12, 01324 Dresden
Telefon: 0351 856-6902
Fax: 0351 856-6900

Sehr geehrte Kolleginnen,
sehr geehrte Kollegen,


hiermit möchte ich Sie herzlich zu unserem sechsten Wintersymposium nach Dresden auf den Weißen Hirsch einladen.
Auch dieses Mal ist es unser Anliegen, den Facettenreichtum unseres Faches in den Beiträgen widerzuspiegeln: Von der Behandlung verschiedener psychischer Störungen mit experimentellen Stimu lationsmethoden und internetbasierter über die klinische Diagnostik sexueller Funktionsstörungen bis zum die Persönlichkeitsdiagnostik bereichernden Konzept der akzentuierten Wesens züge wird die Spanne reichen. Darüber hinaus werden wir kritisch über die ethischen Aspekte suizidalen Handelns nachdenken.

Ich bin sicher, dass wir aus den Vorträgen und aus gemeinsamen Diskussionen eine Vielzahl von Anregungen schöpfen können, die uns für die tägliche Arbeit inspirieren. Darüber hinaus lädt das Ambiente des Stadtteils Weißer Hirsch in seiner einmaligen Kombination von Natur und repräsentativer Architektur des 19. Jahrhunderts auch zu einem Diskussionen und Gedanken animierenden Winterspaziergang ein. Dazu heiße ich Sie herzlich willkommen! 

 

Prof. Dr. med. Burkhard Jabs
Chefarzt der Klinik für und

 


Programm

  • 10:00 bis 10:10 Uhr
    Ankommen und Begrüßung
    Prof. Dr. med. Burkhard Jabs, Dresden

  • 10:10 bis 11:00 Uhr
    »Nicht-invasive Hirnstimulation in der «

    Prof. Dr. med. Andreas Fallgatter, Tübingen

  • 11:00 bis 11:50 Uhr
    »Internetbasierte Behandlung der Depression«

    PD Dr. phil. Dipl.-Psych. Dipl.-Theol. Rita Bauer, Dresden

  • 11:50 bis 12:40 Uhr
    Mittagspause, Industrie- und Posterausstellung

  • 12:40 bis 13:30 Uhr
    »Diagnostik und Therapie sexueller Störungen«

    Prof. Dr. med. Dr. phil. Klaus M. Beier, Berlin

  • 13:30 bis 14:20 Uhr
    »Ethische Aspekte suizidaler Handlungen«

    PD Dr. med. Thomas Reuster, Görlitz

  • 14:20 bis 14:40 Uhr
    Kaffeepause, Industrieausstellung

  • 14:40 bis 15:30 Uhr
    »Von der Psychopathie zur akzentuierten Persönlichkeit. Differenzierte Persönlichkeitsdiagnostik

    als Beitrag zur Destigmatisierung«
    Prof. Dr. med. Bruno Pfuhlmann, Dresden


Zertifizierung und Sponsoring

Das Symposium wurde bei der Landesärztekammer Sachsen als Weiterbildungsveranstaltung mit fünf Punkten beantragt.
Die Veranstaltung ist kostenfrei, doch sie wäre ohne Unterstützung der forschenden Pharmaindustrie nicht möglich.
Die Namen der Sponsoren wie auch die Beträge werden beim Symposium offengelegt und sind unten zusätzlich aufgeführt.



Referenten

  • PD Dr. phil. Dipl.-Psych. Dipl.-Theol. Rita Bauer
    Klinik und Poliklinik für und des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus der TU Dresden

  • Prof. Dr. med. Dr. phil. Klaus M. Beier
    Direktor des Instituts für Sexualwissenschaft und Sexualmedizin der Charité, Berlin

  • Prof. Dr. med. Andreas Fallgatter
    Direktor der Universitätsklinik für und des Universitätsklinikums Tübingen

  • Prof. Dr. med. Bruno Pfuhlmann
    Leitender Oberarzt der Klinik für und des Städtischen Klinikums Dresden, Standort Weißer Hirsch 

  • PD Dr. med. Thomas Reuster
    Chefarzt der Klinik für und des Klinikums Görlitz


Anmeldung

bis 20. Januar 2018 unter dem Kennwort »Wintersymposium WH« unter Angabe Ihres Namens und der Anschrift erbeten an:


Heike Miedtank,
Chefarztsekretariat,
Klinik für und
des Städtischen Klinikums Dresden, Standort Weißer Hirsch,
Heinrich-Cotta-Straße 12,
01324 Dresden,
E-Mail: , Fax: 0351 856-6900

 

Für die freundliche Unterstützung bedanken wir uns bei folgenden Sponsoren:

Neuraxpharm Arzneimittel GmbH, 500,00 EUR 

Aristo Pharma GmbH, 500,00 EUR 

Lundbeck GmbH, 500,00 EUR

Janssen-Cilag GmbH, 500,00 EUR