ppV-Kurs und Vitrektomie Wetlab für Augenchirurgen

Termin:
14.06.2019, 17:00 Uhr - 15.06.2019, 15:30 Uhr
Veranstaltungstitel:
ppV-Kurs und Vitrektomie Wetlab für Augenchirurgen
Veranstalter:
Augenklinik Friedrichstadt Städtisches Klinikum Dresden Prof. Dr. Helmut Sachs
Medizinische Hochschule Hannover Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde Prof. Dr. C. Framme
Sankt Gertrauden-Krankenhaus Berlin PD Dr. J. Wachtlin Augenklinik Ernst von Bergmann Klinikum Potsdam Dr. A. Gabel-Pfisterer
Leitung:
Prof. Dr. Helmut Sachs
Dozent:
Prof. Dr. C. Framme, PD Dr. J. Wachtlin, Dr. A. Gabel-Pfisterer
Ort:
Medizinische Berufsfachschule am Städtischen Klinikum Dresden
Bodelschwinghstraße 1–3, 01159 Dresden
Preis:
480,– Euro
Ansprechpartner:
Frau Ursula Brunner
Telefon: 0351 480 1846
Fax: 0351 480 1239
Webseite:
Infolink:

Sehr geehrte Kolleginnen,
sehr geehrte Kollegen,


zusammen mit den Kollegen Prof. Dr. Carsten Framme und PD Dr. Joachim Wachtlin möchten wir Sie ganz herzlich zum Netzhaut-Vitrektomie Kurs in das Städtische Klinikum Dresden, Augenklinik Friedrichstadt vom 14. bis 15. Juni 2019 einladen.


Das Wetlab existiert in seiner Form bereits seit 1994. Das lange Bestehen und der Erfolg dieses Kurses zeigt uns, dass das Angebot in dieser intensiven Form nach wie vor auf ungebrochenes Interesse seitens der Teilnehmer stößt. Wir laden Sie dieses Jahr wieder nach Dresden in das schöne Elbflorenz ein. Abwechselnd veranstalten wir diesen Kurs in Hannover, Berlin und Dresden.


Der Kurs ist ein zweitägiges Wetlab. Inhaltlich werden sämtliche netzhautchirurgischen Bereiche abgedeckt (eindellende Ablatiochirurgie, , Pars Plana Vitrektomie bei verschiedenen Indikationen, kombiniertes Vorgehen [ppV und Phako HKL], 23-/25 und 27 Gauge ppV).


Die Themen werden jeweils kurz theoretisch vorgestellt, der inhaltliche und zeitliche Schwerpunkt liegt jedoch im eigenständigen Operieren. Hierbei werden Sie von den erfahrenen Referenten individuell betreut.


Ich freue mich Sie in Dresden begrüßen zu dürfen
und verbleibe mit herzlichen Grüßen.

 

Prof. Dr. Helmut Sachs

und Mitarbeiter