Ärztlicher Leiter (m/w) der Integrierten Regionalleitstelle

Rettungsdienst des Brand- und Katastrophenschutzamtes der Landeshauptstadt Dresden

Bemerkungen:
Referenznummer 2250020
Eintrittsdatum:
nächstmöglicher Zeitpunkt
Bewerbungsschluss:
10.08.2018

Ärztlicher Leiter (m/w) der Integrierten Regionalleitstelle

Das Städtische Klinikum Dresden verfügt über 1.453 Planbetten und 84 tagesklinische Plätze und bietet mit seinen vier Standorten und der Medizinischen Berufsfachschule eine umfassende medizinische Versorgung für die Menschen in der Landeshauptstadt Dresden und der Region. Mehr als 3.300 Mitarbeiter versorgen wohnortnah jährlich rund 60.000 Patienten stationär und 110.000 ambulant.

Als Akademisches Lehrkrankenhaus der Technischen Universität Dresden bildet das Klinikum Medizinstudenten aus und hat direkten Zugang zu den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und Methoden in Diagnostik und Therapie.

Modernste Medizin und ein sicherer Platz, um wieder gesund zu werden – dafür steht das Städtische Klinikum Dresden.

In Kooperation mit der Abteilung Rettungsdienst des Brand- und Katastrophenschutzamtes der Landeshauptstadt Dresden suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Ärztlichen Leiter (m/w)

der Integrierten Regionalleitstelle.

 

In der Landeshauptstadt Dresden wurde am 27. August 2013 ein neues Einsatzleitsystem gestartet und mit diesem die Integrierte Regionalleitstelle Dresden in Dienst genommen. Seitdem arbeitet dort eine von fünf Großleitstellen im Leitstellenverbund des Freistaates Sachsen. Im Vollbetrieb ist die Integrierte Regionalleitstelle Dresden erste Anlaufstelle für Hilfeersuchen von etwa 1,1 Millionen Einwohnerinnen und Einwohnern sowie Gästen der Landeshauptstadt Dresden, des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und des Landkreises Meißen.

In der Integrierten Regionalleitstelle gehen alle Notrufe 112 für die Feuerwehr und die Notfallrettung sowie Anforderungen des Krankentransportes und des Kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes ein. Das moderne Einsatzleitsystem aus vernetzten Computern gibt Auskunft zur Verfügbarkeit der Fahrzeuge und des benötigten Personals an jedem Ereignisort oder für jedes Schadensereignis innerhalb des gesamten Leitstellenbereiches. Mithilfe von topografischen Karten oder GPS-Koordinaten unterstützt das Einsatzleitsystem die Beschäftigten u.a. bei der richtigen Auswahl des genauen Einsatzortes.

Der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Integrierten Regionalleitstelle unter Einbettung in die medizinische Notfallversorgung der genannten Versorgungsregion in Zusammenarbeit mit den kooperierenden Fachbereichen soll besonderes Augenmerk geschenkt werden.

Ihre Aufgaben:

  • Betreuung des Systems der Notrufabfrage unter den maßgeblichen Gesichtspunkten der Themen Planung, Qualität und Controlling
  • Tätigkeiten als Leitender Notarzt; Mitarbeit in der Stabsarbeit
  • Festlegung von Dispositionshilfen und Indikationskatalogen für den Einsatz der Rettungsmittel
  • Erarbeitung von Erste-Hilfe-Hinweisen für die Leitstellendisponenten
  • Festlegung beim Vorgehen in der Telefonreanimation; Mitarbeit am Reanimationsregister
  • Analyse des Einsatzgeschehens im Leitstellenbereich unter fortlaufender Optimierung
  • Festlegung und Weiterentwicklung der medizinischen Aus-, Fort- und Weiterbildung des Leitstellen- und Rettungsdienstpersonals

Ihr Profil:

  • Sie verfügen über eine Approbation als Arzt und über die Facharztanerkennung sowie eine Zusatzweiterbildung mit Bezug zur Notfall- und Intensivmedizin
  • Idealerweise verfügen Sie über die Zusatzbezeichnung in der Notfallmedizin oder den Fachkundenachweis Rettungsdienst und praktische Erfahrungen auf diesem Gebiet
  • Hohe Managementkompetenz sowie interdisziplinäres Denken und Handeln zeichnen Sie aus
  • Sie sind eine Führungspersönlichkeit mit kooperativer Werte-, Ziel- und Teamorientierung
  • Sie fühlen sich einer gewissenhaften Arbeitsweise und Ihrer hohen Verantwortung verbunden
  • Sie sind bereit am Notarztsystem der Landeshauptstadt Dresden teilzunehmen

Unser Angebot für Sie:

  • Eine fachlich anspruchsvolle und dauerhaft ausgelegte Führungsaufgabe
  • Ausstattung mit den erforderlichen Gestaltungs- und Entscheidungsspielräumen
  • Ein kollegiales und motiviertes Team
  • Eine positions- und verantwortungsadäquate Vergütung nach TV Ärzte/VKA

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir freuen uns über Kolleginnen und Kollegen mit Migrationshintergrund. Gute Kenntnisse der deutschen Sprache mindestens C1 - Niveau setzen wir voraus.

Wenn Sie diese Aufgabenstellung anspricht und Sie die Anforderungen erfüllen, dann senden Sie uns Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe der Referenznummer 2250020 bis zum 10.08.2018 an

Städtisches Klinikum Dresden
Ressort Personal
Friedrichstraße 41
01067 Dresden
 
 
Für Ihre Rückfragen stehen Ihnen
Herr Dr. med. Andreas Nowak
Chefarzt
Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin,
Notfallmedizin und Schmerztherapie
Tel.: 0351 480-1170
und
Frau Sandra Bendmann
Ressortleitung Personal
Tel.: 0351 480-1003
 
gern zur Verfügung.