Chefarzt (m/w) Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie

Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie

Bemerkungen:
Referenznummer 2240001
Eintrittsdatum:
01.01.2019
Bewerbungsschluss:
31.03.2018
Standort:
Friedrichstadt

Chefarzt (m/w) Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie

Das Städtische Klinikum Dresden verfügt über 1.453 Planbetten und 84 tagesklinische Plätze und bietet mit seinen vier Standorten und der Medizinischen Berufsfachschule eine umfassende medizinische Versorgung für die Menschen in der Landeshauptstadt Dresden und der Region. Mehr als 3.300 Mitarbeiter versorgen wohnortnah jährlich rund 60.000 Patienten stationär und 110.000 ambulant.

Als Akademisches Lehrkrankenhaus der Technischen Universität Dresden bildet das Klinikum Medizinstudenten aus und hat direkten Zugang zu den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und Methoden in Diagnostik und Therapie.

Das Städtische Klinikum Dresden baut derzeit im Besonderen seine Schwerpunkte im Bereich der , der Erkrankungen des Bewegungsapparates und  der Herz-Kreislauf-Erkrankungen weiter aus.

Modernste Medizin und ein sicherer Platz, um wieder gesund zu werden – dafür steht das Städtische Klinikum Dresden.

 Im Rahmen der Altersnachfolge suchen wir zum 01.01.2019 für die Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie  einen

Chefarzt (m/w)

Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie.

 

Die Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie ist seit vielen Jahren ein wichtiger Erfolgsfaktor für das Städtische Klinikum Dresden und hat auf den Gebieten der onkologischen und minimal-invasiven Chirurgie überregionale Bedeutung. Sie deckt das gesamte Spektrum der Allgemein- und Viszeralchirurgie, der Ösophagus- und Magenchirurgie, der hepato-pankreato-biliären Chirurgie, der kolorektalen Chirurgie und der endokrinen Chirurgie sowie der ab. Durch die Deutsche Krebsgesellschaft ist die Klinik als Pankreaskrebs-, Darmkrebs-, Magenkrebs- und Leberkrebszentrum im Rahmen eines Viszeralonkologischen Zentrums zertifiziert. Des Weiteren ist die Abteilung durch die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) als Kompetenzzentrum für Leber- und und als Referenzzentrum für chirurgische Koloproktologie zertifiziert. Es besteht eine enge und aktive Zusammenarbeit mit der und mit der onkologisch ausgerichteten Inneren Medizinischen Klinik für die Fachbereiche , internistische und , dem Tumorzentrum Dresden sowie dem sächsischen Krebsregister. Die Klinik hat die volle Weiterbildungsermächtigung für Allgemeinchirurgie, Viszeralchirurgie und spezielle Viszeralchirurgie.

Dem Ausbau der Schwerpunktzusammenarbeit mit den kooperierenden Fachbereichen und der strukturellen und fachlichen Weiterentwicklung der Klinik unter Einbettung in das medizinische Gesamtspektrum des Städtischen Klinikums soll besonderes Augenmerk geschenkt werden.

Parallel ist der Aufbau eines Lungenfachzentrums mit einer konzeptionellen Neuvernetzung der Thoraxchirurgie in aktueller Umsetzungsplanung.

 

Unser Angebot für Sie:
 
  • Eine fachlich anspruchsvolle und dauerhaft ausgelegte Führungsaufgabe mit der Standort übergreifenden Ausbaumöglichkeit
    einer Klinik mit exzellentem Ruf
  • Ausstattung mit den erforderlichen Gestaltungs- und Entscheidungsspielräumen
  • Ein kollegiales und motiviertes Team


Unsere Anforderungen an Sie:

  • Sie verfügen über die Facharztanerkennung für Viszeralchirurgie und die Zusatzbezeichnung in der speziellen Viszeralchirurgie.
  • Idealerweise verfügen Sie über eine Spezialisierung auf dem Gebiet der hepato-pankrato-biliären Chirurgie.
  • Sie verfügen über exzellente Fachexpertise in minimal-invasiven Operationsmethoden.
  • Mit einer Habilitation oder einer vergleichbaren wissenschaftlichen Qualifikation runden Sie Ihr fachliches Profil geeignet ab.
  • Sie bringen die persönlichen Voraussetzungen zur Erlangung der vollen Weiterbildungser-mächtigungen für Allgemein-, Viszeral und Spezielle Viszeralchirurgie mit.
  • Sie zeichnet eine hohe Managementkompetenz sowie interdisziplinäres Denken und Handeln aus.
  • Sie sind eine ergebnisorientierte Führungspersönlichkeit mit kooperativer Werte- Ziel- und Teamorientierung.
  • Sie verfolgen eine strukturierte und prozessorientierte Arbeitsweise mit einem hohen Maß an Verantwortungsbewusstsein.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Wir freuen uns über Bewerber/innen mit Migrationshintergrund. Sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache setzen wir dabei voraus.

Wenn Sie diese Aufgabenstellung anspricht und Sie die Anforderungen erfüllen, dann senden Sie  uns Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe der  Referenznummer 2240001 bis zum 31.03.2018 an

Städtisches Klinikum Dresden
Ressort Personal
Friedrichstraße 41
01067 Dresden
 
 
Für Ihre Rückfragen stehen Ihnen
 
Herr Dr. med. Lutz Blase
Medizinischer Direktor
Tel.: 0351 480-1000
 
und
 
Frau Sandra Bendmann
Ressortleitung Personal
Tel.: 0351 480-1003
 
gern zur Verfügung.