Medizinphysiker (m/w/i)

Ressort Technik und Wirtschaft in der Klinik und Abteilung für Strahlentherapie

Bemerkungen:
Referenznummer 02 02320206
Eintrittsdatum:
01.05.2019
Bewerbungsschluss:
31.12.2018
Standort:
Friedrichstadt

Medizinphysiker (m/w/i)

Das Städtische Klinikum Dresden verfügt über 1.453 Planbetten und 84 tagesklinische Plätze und bietet mit seinen vier Standorten und der Medizinischen Berufsfachschule eine umfassende medizinische Versorgung für die Menschen in der Landeshauptstadt Dresden und der Region. Mehr als 3.600 Mitarbeiter versorgen wohnortnah jährlich rund 62 500 Patienten stationär und 109 000 ambulant.

Als Akademisches Lehrkrankenhaus der Technischen Universität Dresden bilden wir Medizinstudenten aus. Zugleich steht unser Haus für eine professionelle Pflege mit Respekt und menschlicher Anteilnahme, mit Rücksicht auf die Bedürfnisse und Wünsche unserer Patientinnen und Patienten.

Über 45 Kliniken und Institute ermöglichen eine hohe Spezialisierung und ein umfassendes Leistungsspektrum in nahezu allen medizinischen Fachdisziplinen.

Modernste Medizin und ein sicherer Platz, um wieder gesund zu werden – dafür steht das Städtische Klinikum Dresden.

Zur Verstärkung unseres Teams im Ressort Technik und Wirtschaft in der Klinik und Abteilung für Strahlentherapie suchen wir ab dem 01.05.2019 beginnend mit 20 Stunden/Woche und dann ab 01.07.2019 in Vollzeit mit 40 Stunden/Woche unbefristet am Standort Friedrichstadt einen

Medizinphysiker (m/w/i)

Unsere Ausstattung

Die Klinik und Abteilung für Strahlentherapie ist mit zwei modernen Varian Beschleuniger ausgerüstet. Wir haben langjährige Erfahrungen im Bereich IMRT und setzen seit 2010 VMAT und IGRT für nahezu alle Patienten in der klinischen Routine ein. Wir gehören zu den ersten Kliniken weltweit, welche optische Oberflächenscanner zur täglichen Positionierung unter Verzicht auf Hautmarkierungen für alle Patienten anwenden.

Zum Leistungsspektrum gehören weiterhin die CT-gestützte , SEED-Therapie sowie Schmerzbestrahlungen an einer Orthovolt-Anlage. Wir arbeiten in einer integrierten Varian-Umgebung mit Abteilungsmanagement, Bestrahlungsplanung und Verifikation und legen hohen Wert auf einen effizienten und strukturierten Workflow.

Ihre Aufgaben

Sie werden in einem Team mit weiteren 4 Physikern und einem Techniker vor allem im Bereich Bestrahlungsplanung, Dosimetrie und Qualitätssicherung für die Teletherapie sowie Orthovolt-Therapie tätig sein. Außerdem übernehmen Sie physikalisch-technische Aufgaben im Bereich der SEED-Bestrahlung sowie der . Sie werden in allen aufgeführten Gebieten als Strahlenschutzbeauftragter bestellt und sind für alle in diesem Zusammenhang notwendigen administrativen Aufgaben verantwortlich.

Was wir bieten

Sie arbeiten in einer ansprechenden Umgebung in einem Team, in welchem eine offene und zielführende Kommunikation selbstverständlich ist. Besonderen Wert legen wir auf eine enge Zusammenarbeit mit den Ärzten und MTRAs. Ihr Aufgabengebiet ist breit gefächert und abwechslungsreich mit einem hohen Anteil an eigenen Gestaltungsmöglichkeiten. Die Arbeitszeit innerhalb der Physikgruppe ist im Rahmen des Dienstplanes flexibel gestaltbar.

Eine Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahmen ist erwünscht und wird gefördert.

Die leistungsgerechte Vergütung erfolgt nach TVöD‐K mit den für den Öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen.

Ihr Profil

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium der (medizinischen) Physik, der Ingenieur- oder vergleichbarer Naturwissenschaften. Sie können die Fachkunde im Strahlenschutz als Medizinphysik-Experte für Tele- und vorweisen oder haben die Möglichkeit, diese in Kürze zu erwerben. Wir erwarten eine strukturierte, selbständige und effiziente Arbeitsweise und ein hohes Maß an sozialer Kompetenz. Sie sollten ein ausgeprägtes technisches Grundverständnis mitbringen und eigenverantwortlich, selbstbewusst und praktisch orientiert handeln. Sollten Sie bereits Berufserfahrung aus dem Bereich Strahlentherapie mitbringen, freuen wir uns über Ihren Input und Ihr Feedback zu den bei uns etablierten Verfahrensweisen.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Wir freuen uns über Kolleginnen und Kollegen mit Migrationshintergrund. Gute Kenntnisse der deutschen Sprache mindestens C1 - Niveau setzen wir voraus.

Wenn Sie diese Aufgabenstellung anspricht und Sie die Anforderungen erfüllen, dann senden Sie uns Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe der Position und der Referenznummer 02 02320206 bis zum 31.12.2018 an

Städtisches Klinikum Dresden

Ressort Personal
Friedrichstraße 41
01067 Dresden
 
 
Für Ihre Rückfragen stehen Ihnen
Prof. Dr.-Ing. Jens-Uwe Kliemann                                        
Abteilungsleiter Ressort Technik und Wirtschaft                              
Tel.: 0351 480-4373      
bzw.
Heiko Tümmler          
Fachbereichsleiter Strahlenphysik                                                      
Tel.: 0351 480-4360
und
Christin Hausch
Ressort Personal
Tel.: 0351 480-3088

gern zur Verfügung.

Detaillierte Informationen zur technischen Ausstattung unserer Klinik finden Sie auf www.radiotherapie-dresden.de