Was Sie schon immer über muslimische Patienten wissen wollten

13. Februar 2017

Krankheitssymptome werden oftmals kulturspezifisch oder religiös gedeutet und behandelt. Berührungsängste in Bezug auf moderne medizinische Behandlungsformen und kommunikative Missverständnisse sind dabei häufig und erschweren das jeweilige Verständnis und die Therapie. Die „Sozialpsychologischen Gespräche am Weißen Hirsch“ wollen ein Forum für Austausch und Reflexion bieten.

Datum:                22.Februar 2017
Uhrzeit:               19.00 – 20.30 Uhr
Ort:                     Städtisches Klinikum Dresden, Standort Weißer Hirsch, Cafeteria, Heinrich-Cotta-Str. 12, 01324 Dresden

Die Referentin Hadice Ayhan hat sich um die medizinische Aufklärung bei Muslimen in Berlin besonders verdient gemacht. Im Rahmen des „Vereins für und seelische Gesundheit e.V.“ (vpsg) wirkte sie bei der Etablierung der wöchentlichen Informationsveranstaltungen in Moscheen mit. Seit Jahren hält sie Vorträge in verschiedenen Krankenhäusern und Institutionen und sieht sich als „Kulturmittlerin“ zwischen den muslimischen Patienten und der Medizin/. Diese Arbeit hat dazu beigetragen, dass das Verständnis für psychische Erkrankungen in den muslimischen Gemeinden gewachsen ist und eine gute Zusammenarbeit entstehen konnte.

 

Anmeldung
Die Vortragsreihe „Sozialpsychologische Gespräche am Weißen Hirsch“ findet vierteljährlich statt. Anmeldungen bei vorab erbeten.