Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie (Friedrichstadt)

Operationsspektrum

Sehr geehrte Patienten/-innen, sehr geehrte Kollegen/innen,

nachfolgend stellen wir Ihnen in einer Übersicht unsere chirurgischen Therapieoptionen dar. Selbstverständlich erfolgt bei jedem Patienten eine individuelle Beratung vor einer Operation, so dass Alternativen, Details der OP-Methode und alle Fragen geklärt werden.

Wir bieten ihnen die chirurgische Expertise, nahezu alle Operationen bei benignen und malignen Erkrankungen konventionell (offen, „klassicher“ Schnitt) oder minimal-invasiv („Schlüssellochchirurgie“) durchführen zu können. Unter Berücksichtigung der individuellen Situation führen wir Operation durch, wann immer es sicher und sinnvoll ist.

Sollten sie aktuell Fragen haben oder eine Therapie/ OP-Methode auf unserer Website vermissen, sprechen sie uns an und wir beraten sie sehr gerne. Die besten Wege zur Kontaktaufnahme sind unser Patientenmanagement  oder unser Chefarzt-Sekretariat.

Chirurgische Therapieoptionen

Ösophagus und Magen

Klinikstandard: minimal invasive Chirurgie

  • Ösophagus-Resektionen
    • Abdomino-thorakale Ösophagektomie (Klinikstandard: laparoskopisch-thorakoskopsiche Resektion mit Schlauchmagenrekonstruktion)
    • Zervikale Resektion mit zervikaler Anastomose (Bedarfsfall, ggf. in Kooperation mit der HNO-Klinik)
  • Ösophagusdivertikel-Resektionen
  • Magen-Resektionen
    • Transhiatal erweiterte und totale Gastrektomie (Klinikstandard: laparoskopische Resektion)
    • Subtotale und partielle Magenresektion (Klinikstandard: laparoskopische Resektion)
  • Resektion nach Billroth I oder II , Ulkusexzision/-übernähung, Gastroenterostomie, Ernährungskatheter (Klinikstandard: laparoskopsiche Chirurgie)
  • Fundoplikatio, Hiatoplastik (mit/ohne Kunststoffnetzimplantation), LINX/Endo-Stim (Klinikstandard: laparoskopsiche Chirurgie)

Leber und Gallenwege

Klinikstandard: konventionelle Chirurgie bei erweiterten und ausgedehnten Resektionen mit stetig zunehmendem Anteil minimal invasiver Operationen bei anatomischen Resektionen

  • Erweiterte Leberresektionen (Klinikstandard: konventionelle Chirurgie)
    • Erweiterte Hemihepatektomie, rechts (Trisektorektomie)
    • Erweiterte Hemihepatektomie, links
    • bei Bedarf als zwei-zeitiges Konzept (ALPPS/ in situ split; Pfortaderligatur/-embilisation)
    • bei Bedarf mit Hepatikojejunostomie (biliodigestive Anastomose) und transhepatishcer Gallengangdrainage
    • bei Bedarf mit Gefäßresektion und –ersatz
  • Anatomische Leberresektionen (Klinikstandard: konventionelle / Resektion )
    • Hemihepatektomie rechts
    • Hemihepatektomie links
    • Segmentresektionen (singulär oder multiple)
  • Atypische Leberresektionen (Klinikstandard: Resektion )
  • (RFA) perkutan oder offen chirurgisch, ggf. im Kombination mit anderen o.g. Verfahren
  • Interdisziplinäre Behandlungskonzepte bei inadäquater Parenchymreserve

Pankreas (Bauchspeicheldrüse)

Klinikstandard: konventionelle Resektion bei Pankreaskopfmalignomen und  Pankreatitis, minimal invasive Resektion bei Pankreaskorpus/-schwanztumor sowie Enukleationen

  • Erweiterte Pankreasresektion,
    • Bei Bedarf mit Gefäßresektion und -ersatz V. menenterica sup. oder Pfortader
    • Appleby-Operation
  • Pankreatektomie
  • Pyloruserhaltende Pankreaskopfresektion (PPPD) oder OP nach Kausch-Whipple
  • Duodenumerhaltende Pankreaskopfresektion
  • Pankreaslinksresektion mit/ohne Splenektomie
  • Enukleation von zystischen Tumoren

Kolon und Rektum

Klinikstandard: minimal invasive Chirurgie mit Ausnahme von ausgedehnten Rezidiv-Tumorresektionen oder Eviszerationen/ Beckenexenterationen 

  • Eviszerationen/ Beckenexenterationen, bei Bedarf mit Sakrumteilresektion
  • Rektumexstirpation, zumeist. mit plastischer Deckung (Klinikstandard: minimal invasive assistierte Resektion)
  • Tiefe anteriore Rektumresektion (Klinikstandard: minimal invasive Resektion)
  • Sigmaresektion (Klinikstandard: minimal invasive Resektion)
  • Hemikolektomie rechts oder links, erweitert (Klinikstandard: minimal invasive Resektion)
  • Ileo-, Kolostomaanlage (Klinikstandard: minimal invasive Resektion)
  • Operationen bei chronisch-entzündlicher Darmerkrankung (Klinikstandard: minimal invasive Resektion, konventionell bei Konglomeratprozessen/ relevanten Abszessen)
  • Transanale endoskopische Mikrochirurgie (TEM)
  • Interdisziplinäre Beckenbodenchirurgie im Kooperation mit der Gynäkologie und Urologie

Proktologie

  • Hämorrhoidektomie (Klinikstandard: HAL-RAR; diverse Methoden werden angeboten)
  • Anal-/Rektumprolaps (Klinikstandand: laparoskopische Sakro(koplo)pexie; diverse Methoden werden angeboten)
  • Fistelexzission
  • Abszeßspaltung

Zytoreduktive Chirurgie mit HIPEC (hypertherme intraperitoneale Chemotherapie)

Therapie ausgedehnter intraabdomineller durch Tumorresektion mit nachfolgender HIPEC bei folgenden Entitäten:

  • Kolorektales Karzinom
  • Magenkarzinom
  • Pseudomyxoma peritonei
  • Individuelle Beratung bei Sarkomen und Ovarialkarzinomen

Endokrin

Klinikstandard: konventionelle Resektion an der Schild-/Nebenschilddrüse mit kontinuierlichem intraoperativem Neurominitoring
(CIONM) und  intraoperativem Schnellschnitt, retroperitoneoskopische oder laparoskopische Nebennierenresektion)

  • Thyreoidektomie// Dunhill-Operation/Hemithyreoidektomie/ Parathyreoidektomie
  • Lymphadenektomie zervikomedial, zervikolateral, mediastinal
  • Erweiterte Resektionen mit Sternotomie, Oesophagusresektion, Resektionen an der Trachea und den Gefäßen im interdisziplinären Team
  • Rezervikotomie bei benignem /malignen Rezidiv, Lymphknotenmetastasen
  • Adrenalektomie ( Klinikstandard: laparoskopisch oder retroperitoneoskopisch )
  • Neuroendokrine Tumore s. / Leber/ Thorax und Gastroenteron )

Hernien

Klinikstandard: minimal invasive Chirurgie bei Leisten- und Narbenbrüchen, konventionelle Chirurgie bei Notwendigkeit der Komponentenseperation

  • Herniotomie von Leistenhernien (Klinikstandard: TEP; ggf. TAPP)
  • Herniotomie von Nabelhernien (Klinikstandard in Abhängigkeit von Größe/Lokalisation konventionell vs. laparoskopsich/IPOM)
  • Herniotomie von Narbenhernien (Klinikstandard in Abhängigkeit von Größe/Lokalisation konventionell vs. laparoskopsich/IPOM)
    • Progressives präoperatives Pneumoperitoneum (PPP) zur Konditionierung bei signifikanter Organ-Extraperitonealisierung

Weichgewebe und Lymphknoten

  • Resektion von Weichteiltumoren (, Retroperitoneum)
  • Radikale/ regionale Lymphadenektomie (Axilla, Leiste, Retroperitoneum)
  • Biopsie von Weichteiltumoren

Thorax

Klinikstandard: minimal invasive Chirurgie, konventionelle Resektion bei ausgedehnten Malignomen oder schweren entzündlichen Prozessen

  • Diagnostische Videoassistierte Thorakoskopie (VATS)
  • Pleuraempymbehandlung
  • Atypische Lungenteilresektion
  • LASER-Resektion von
  • Segmentresektionen
  • Mediastinoskopie (Biopsie oder Lymphknotenextirpation)
  • Resektion von Medistinal-, Thoraxwand‐ und Zwerchfelltumoren
  • Lungenlappenresektion inkl. radikaler Lymphadenektomie
  • Pneumonektomie inkl. radikaler Lymphadenektomie