Adipositaszentrum (Trachau)

Rezept des Monats

Januar 2023

Kartoffel-Sauerkraut-Auflauf  (1 Portion)

Zutaten

200g                Kartoffel

200g                Tomaten

1 EL                 Tomatenmark

150g                Sauerkraut

1                      kleine Zwiebel

1                      kleiner Apfel

1                     Knoblauchzehe

50g                 Gratinkäse leicht

1                     Teelöffel Rapsöl

Kräuter, Muskat

Zubereitung

Kartoffeln kochen und in Scheiben schneiden. Zwiebeln und Knoblauch kleinschneiden und in in einer Pfanne mit etwas Rapsöl anschwitzen bis sie glasig sind, Sauerkraut, und Tomatenmark und den Apfel gerieben zugeben und ca. 5 min allles andünsten, mit Kräutern und Muskat (wenn gemocht) würzen. Tomaten in Scheiben schneiden. Die Hälfte der Sauerkrautmischung in eine Auflaufform geben, darauf die Hälfte der Kartoffeln geben, dann die Tomaten drauf, dann die restlichen Kartoffeln und zum Schluss nochmal das restliche Kraut. Den Gratinkäse drübersteuen und für ca. 20-25min im Backofen garen (Heißluft ca. 180°C)

Nährwerte pro Portion

481kcal / 13,9g Fett /  56,8g Kohlenhydrate /  24,3g Eiweiß /  15,4g Ballaststoffe

 

 

Veganer Wirsingeintopf mit Bohnen

Zutaten für 2 Portionen              

125 g                     Bohnen (Glas/Dose)

2 Stück                  Frühlingszwiebeln

1 Stange               Staudensellerie

1                            Knoblauchzehe

1 EL                       Olivenöl

750 ml                   Gemüsebrühe

1 Zweig                 Thymian

2 Stück                  Möhren

200 g                     Wirsing

                              Salz, Pfeffer, Petersilie

               

Die Bohnen abspülen und abtropfen lassen. Die Frühlingszwiebeln und den Staudensellerie putzen und waschen.

Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, den Staudensellerie in Scheiben schneiden. Den Knoblauch abziehen und würfeln.

Das Olivenöl erhitzen. Frühlingszwiebeln, Staudensellerie und Knoblauch darin anschwitzen. Die Gemüsebrühe zugeben. Die Thymianblättchen waschen und trocken schütteln. Die Hälfte davon zu Brühe geben und 5 Minuten köcheln lassen.

Inzwischen die Möhren schälen und den Wirsing putzen. Beides waschen, in Stücke schneiden und zum Eintopf geben. Weitere 15 bis 20 Minuten köcheln lassen. Die Bohnen zufügen und noch weitere 5 Minuten kochen.

Mit Salz, Pfeffer und dem Rest Thymian abschmecken und kleingehackter Petersilie bestreuen.

 

Nährwerte pro Portion: 215 kcal/ 11 g EW/ 8 g F/ 20g KH/ 11  g BS

Tipps:

Die Art der Bohnen ist variabel, die roten sehen optisch ansprechender aus.

Quark-Apfel-Auflauf mit Vanillesoße

16 Portionen (a 150 g als Dessert oder zum Kaffeetrinken)

Zutaten:

1.000 g Speisequark (Magerstufe)

5 Eier

50 g Grieß

100 g Zucker

800 g Äpfel

abgeriebene Schale und Saft einer ungespritzten Zitrone

1 Prise Speisesalz

½ l Milch, 1,5% Fett

1 Pck. Vanillesoßenpulver

2 EL Zucker

Fett zum Einfetten der Form

2 EL Paniermehl zum Ausstreuen der Form

 

Zubereitung:

Eine große Auflaufform ausfetten und mit Paniermehl ausstreuen.

Eier trennen.

Quark mit Eigelb, Grieß, Zitronenschale, Zitronensaft, einer Prise Salz und Zucker verrühren.

Äpfel waschen, schälen, vierteln, Kerngehäuse herausschneiden und die Äpfel grob raspeln.

Eiweiß zu steifem Schnee schlagen. Eischnee mit einem Schneebesen unter die Quarkmasse heben.

Die geraspelten Äpfel vorsichtig unter die Quarkmasse heben.

Masse in die Auflaufform füllen und sofort backen.

Vanillesoße nach Vorschrift zubereiten und zu dem Auflauf servieren.

 

Backtemperatur: 200°C, vorgeheizt. mittlere Schiene; Backzeit: ca. 50 Minuten

 

Pro Portion als Dessert oder zum Kaffeetrinken bei Teilung in 16 Stücke:

Energie: 156,3 kcal; Fett: 2,2 g; KH: 23,1 g; EW: 11 g; Zucker: 17 g

Tipp: Auch als süßes Mittagessen geeignet, dann die Menge für 6-8 Personen verwenden und am besten mit einer Gemüsesuppe oder einem Salat als Vorspeise servieren

Pasta mit Linsenbolognese

Zutaten für 4 Personen:

200 g              rote Linsen

2                     Möhren

1                     Zwiebel

2                     Knoblauchzehen

2                     Tomaten

2 EL               Olivenöl

250 ml            Gemüsebrühe/Wasser

                        Salz, Paprika, Chilli, Majoran

320 g              Teigwaren (möglichst Vollkorn)

100 g              Ricotta

100 g              Ruccola

1                     Bio-Zitrone (Abrieb)

Zubereitung:

  1. Möhren, Tomaten und Zwiebeln schälen und sehr klein würfeln
  2. Knoblauch schälen und pressen oder fein würfeln
  3. alles in heißer Pfanne mit Olivenöl andünsten und mit Brühe/Wasser ablöschen
  4. Linsen waschen und zugeben, würzen und ca. 20 min garen und ggf Flüssigkeit nachfüllen
  5. Inzwischen Nudeln je nach Packungsangabe bissfest garen
  6. Ruccola waschen und kleinschneiden
  7. Ricotta grob zerbröckeln und in einer Schüssel mit Ruccola und Zitronenabrieb mischen um es zum Schluss über die Nudeln geben zu können
  8. alles auf tiefem Teller anrichten

Nährwerte pro Portion:  590 kcal, 10,6 g Fett, 93 g KH, 22,5 g Eiweiß, 12 g Ballaststoffe

Frühlings-Taboulé

Zutaten für 2 Personen

30 g Vollkorn Couscous

150 g feste Tomaten 

50 g gelbe Paprika

1 Bund glatte Petersilie 

1/2 kleines Bund Minze (optional)

2 Frühlingszwiebeln 

1 EL Olivenöl 

1/2 Zitrone (Saft)

Salz, Pfeffer 

Zubereitung:

  1. Couscous mit 100 ml Wasser zum Kochen bringen, den Topf dann abdecken und bei geringer Hitze ca. 10 Minuten quellen lassen, dabei nimmt der Couscous das Wasser komplett auf. Zum Abkühlen in eine große Salatschüssel geben.
  2. Tomaten waschen, Stielansatz entfernen, Paprika waschen, putzen und in Würfel schneiden. Petersilie und Minze waschen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und hacken. Frühlingszwiebeln waschen und in sehr feine Scheiben schneiden. Alles zum abgekühlten Bulgur geben.
  3. Olivenöl über den Salat träufeln. Zitronen halbieren und den Saft auspressen. Salat mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Nährwerte p. P.: 130,5 kcal         4,5 g Fett           8 g KH        4 g EW           3,5 g BS

Linsen-Falafel

Zutaten: für 2 Portionen

1 EL Öl

125 g Linsen, rote

200 ml Wasser

1 Zwiebel(n)

1 Ei

1 Knoblauchzehe(n)

3 EL Petersilie, frisch (optional)

1 EL Koriander, frisch (optional)

2 EL Mehl

1 TL Paprikapulver

1 TL Kreuzkümmel, gemahlen

Zubereitung:

Die Linsen in dem Öl schwenken und kurz anschwitzen. 200 ml Wasser dazugeben und ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze zugedeckt kochen.

In der Zwischenzeit Zwiebel, Petersilie und Koriander hacken.

Sollten die Linsen nach 20 Minuten noch nicht zerfallen sein, kurz pürieren. Die Masse kurz abkühlen lassen und alle weiteren Zutaten hinzufügen. Aus der Masse kleine Küchlein formen.

In einer Pfanne je nach Geschmack Öl erhitzen und die Falafel von jeder Seite ca. 2 Minuten braten.

Nährwerte p. P.: 361 kcal          8,3 g Fett         45 g KH            21,3 g EW          8,8 g BS

Bunter Bärlauchquark

Zutaten für 2 Portionen

1/2 Salatgurke (200 g)

50 g Möhre

50 g Radieschen

125 g Speisequark (Magerstufe)

100 g Joghurt 1,5 %

Salz, Pfeffer

1 EL Olivenöl

30 g Bärlauch

Zubereitung:

 1 Salatgurke streifig schälen und der Länge nach halbieren. Kerne mit einem Teelöffel herauskratzen, Gurkenhälften auf der groben Seite einer Haushaltsreibe raspeln.

Möhre und Radieschen waschen, putzen, raspeln

Speisequark, Joghurt und Olivenöl in einer Schüssel verrühren, salzen und pfeffern. Gurke, Möhre und Radieschen untermischen.

Bärlauch waschen und ohne die harten Stiele erst der Länge nach halbieren, dann quer in feine Streifen schneiden. Unter den Quark rühren und 30 Min. durchziehen lassen.

Nährwerte p. P.: 134 kcal          5,7 g Fett         8 g KH              10,8 g EW          1 g BS

Nährwerte für das komplette Menü p. P.:

625,5 kcal / 18,5 g Fett  /  61 g KH /  36,1 g EW / 13,3 g BS

Cremiger Spargelauflauf

Zutaten für 1 Portion:

  • 300g   weißer Spargel  
  • etwas Salz  
  • 1 Msp. Zucker  
  • 50 g Porree (Lauch) 
  • 2 Scheiben gekochter Schinken  
  • 1 TL Öl  
  • Pfeffer  
  • 1 EL Schnittlauch  
  • 1 Ei 
  • 50 g Magerquark
  • etwas geriebene Muskatnuss  

 

Zubereitung

  1. Spargel waschen, schälen und holzige Enden abschneiden. Spargelstangen halbieren. In einem weiten Topf ca. 1 Liter gesalzenes Wasser aufkochen. 1 Prise Zucker zugeben und den Spargel darin ca. 7 Minuten kochen.
  2. Porree zur Hälfte längs einschneiden und gründlich waschen. Porree in dünne Ringe schneiden. Schinken in kleine Stücke schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen. Porree und Schinken darin leicht anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Herausnehmen und auf eine kleine gefettete Auflaufform verteilen. Spargel abgießen und darauflegen.
  3. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in kleine Röllchen schneiden. Eier, Schnittlauch und SQuark verrühren, mit Salz und Muskat würzen.
  4. Ei-Quark Mischung über den Spargel geben und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 20–30 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und sofort servieren.

 

Nährwerte pro Portion:

Energie: 290 kcal              Fett: 12,9 g         KH: 17 g               EW: 23,8 g   BS: 5g

Erdbeer-Chialade (Brotaufstrich)

Zutaten für 10 Portionen           

200 g Erdbeeren

5 g Vanille (Mark einer ½ Vanilleschote)

24 g Chiasamen (2 EL)   

Zubereitung

- Erdbeeren putzen, waschen, trocknen uns pürieren

- mit den restlichen Zutaten verrühren

- mind. 1 Stunde im Kühlschrank quellen lassen

(hält sich 1 Woche im Kühlschrank)

 

Nährwerte pro Portion:

38 kcal / 1,8g Fett / 2,8g Kohlenhydrate/ 1,4g Eiweiß

 

Schnelle Quarkbrötchen (ca. 6 Stück)

Zutaten

250g Dinkelmehl (Vollkorn)

1 Beutel Backpulver

1 Ei

150g Magerquark

100g Naturjoghurt

2 EL Kerne / Saaten/ Nüsse

1 gestrichener TL Salz

Zubereitung

Die feuchten Zutaten (Quark, Ei, Joghurt) gut verrühren

Backpulver mit Mehl und Salzvermischen und anschließend nach und nach mit dem Knethaken unter die Quarkmasse geben. Zum Schluss je nach Geschmack Nüsse oder Samen unterheben

Teig mit feuchten Händen zu 6 Brötchen formen und auf ein mit Backpulver belegtes Blech legen, gern noch mit Kernen bestreuen, dann das Blech in den kalten Ofen schieben, auf 220 Grad Ober- und Unterhitze einstellen und ca. 20 min backen.

Nährwerte pro Brötchen:

240,5 kcal / 2,8g Fett /  33g Kohlenhydrate / 1,7g Ballaststoffe /  17g Eiweiß

 

Sommersalat mit Edamer

Zutaten für 2 Portionen:

¼ Salatgurke

125 g Edamer Käse

100 g gekochter Schinken

1 EL Salatöl

1 EL Essig

½ TL Senf

Salz und Pfeffer und Zucker

½ TL gehackter Dill

Zubereitung:

Gurke waschen und in dünne Scheiben schneiden.

Käse und Schinken in Streifen schneiden: Mit den Gurkenscheiben mischen.

Aus Salatöl, Essig, Senf, Salz, Pfeffer, Dill und Zucker eine Marinade herstellen.

Über die Salatzutaten gießen, mischen und 30 Minuten zugedeckt durchziehen lassen. Evtl. nochmals abschmecken.

 

Nährwerte pro Portion:

275 Kcal, 18g Fett, 6g Kohlenhydrate, 0,2g Ballaststoffe, 24,5g Eiweiß

Knäckebrot selber backen

Zutaten:

50g      Sonnenblumenkerne

50g      Kürbiskerne

30g      Leinsamen

50g      Sesamsamen

2 EL     Flohsamenschalen

200ml  Wasser

½ TL     Salz

Zubereitung:

Den Backofen aus 150 °C Umluft vorheizen

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermischen, den Teig 15 Min ruhen lassen damit er zu einer geschmeidigen Masse quellen kann. Wird die Mischung zu fest, noch etwas Wasser dazugeben.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Mischung so dünn wie möglich darauf verteilen. Es dürfen keine Löcher entstehen und der Teig darf nicht zu dick werden.

Das Blech für etwa 60 Min in den Ofen schieben, Knäckebrot so backen, dass es leicht gebräunt und knusprig wird.

Backblech abkühlen lassen bevor das Knäckebrot abgelöst und in Teile gebrochen wird.

In Luftdichten Gefäßen aufbewahren.

Nährwerte für das Rezept:

113 Kcal, 51,1g Eiweiß, 88g Fett, 11g Kohlenhydrate

Würziger Feta – Aufstrich

Zutaten: für 4 Personen

150g    Fetakäse, leicht

2 EL     Olivenöl

2 EL     Ajvar

2 Kl.     Knoblauchzehen

2          getrocknete Tomaten

            Italienische Kräuter, Salz

Zubereitung:

  • Den Feta zerkrümeln, der Knoblauch und die getrockneten Tomaten fein hacken.
  • Alle Zutaten mit einander vermengen und mit Kräutern und Salz abschmecken.

Nährwerte pro Portion

119 Kcal, 9,75g Eiweiß, 6,47g Fett, 5,25g Kohlemhydrate

Linsen-Zucchini-Aufstrich

Zutaten: für 4 Personen

60g      rote Linsen

1 EL     Olivenöl

125 ml Brühe

100g    Zucchini

1 EL     Sauerrahm

120g    Magerquark

1 EL     Curry

1 EL     gehackte Kräuter

1 EL     Limettensaft

            Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Linsen in Olivenöl anbräunen, mit Brühe ablöschen und so lange köcheln lassen bis sie gar sind. Übrige Flüssigkeit eventuell abgießen.

Die Zucchini waschen, trocknen und grob raspeln. Etwas salzen und einige Zeit stehen lassen. Danach die Zucchiniraspel gut ausdrücken.

Die Kräuter waschen, trocken schütteln und fein hacken.

Sauerrahm, Quark, Kräuter und Curry mit einander vermischen und die Zucchiniraspel und die Linsen dazu geben.

Den Aufstrich nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken.

Nährwerte pro Portion:

161,7 Kcal, 15,3g Eiweiß, 4g Fett, 14,4g Kohlenhydrate

Gurkenquark mit Meerrettich

Zutaten:  für 4 Portionen

1          Salatgurke

1          Knoblauchzehe

200g    Magerquark   

2 EL     Sauerrahm

1 EL     Meerrettich

            Salz, Pfeffer, Dill

Zubereitung:

Die Salatgurke schneiden und pürieren.

Den Knoblauch fein hacken und dazu geben.

Mit den restlichen Zutaten mischen und mit Salz, Pfeffer und Dill abschmecken.

Nährwerte pro Portion:

69,7 Kcal, 7g Eiweiß, 2,1g Fett, 4,7g Kohlenhydrate

Omelette mit Pfifferlingen

Zutaten für 1 Portion:

87,5g   Pfifferlinge

½         Zwiebel

¼         Bund Schnittlauch

25g      Bergkäse

2          Eier

37,5ml Milch (1,5% F)

            Salz, Pfeffer

1 TL     Öl

Zubereitung:

  • Pfifferlinge putzen, Zwiebeln schälen und fein hacken. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden. Käse reiben
  • Eier und Milch verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Schnittlauch würzen
  • Öl in einer ofenfesten Pfanne erhitzen. Pfifferlinge darin ca. 5 Min braten. Dann Zwiebeln zugeben und weitere 4 Min garen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Eimasse über die Pfifferlinge gießen und bei mittlerer Hitze stocken lassen. Den Käse darüber streuen, wenn das Ei schon gestockt, die Oberfläche aber noch etwas feucht ist.
  • Die Pfanne in den auf 175°C Umluft vorgeheizten Backofen stellen und ca. 15 Min garen, bis der Käse geschmolzen ist.

Nährwerte pro Portion:

338 Kcal, 24,8g Fett, 23,3g Eiweiß, 7,5g Kohlenhydrate

 

Tipp: einen frischen Rohkostsalat dazu reichen.

Karpfenfilet mit Rote-Bete – Kartoffelpüree und Feldsalat

Zutaten für 2 Portionen:

Für Püree und Fisch:

125 g  Rote Bete

250 g Kartoffeln

4 EL Zitronensaft

300 g  Karpfenfilet

2 EL Mehl

2 EL Rapsöl

80 ml Milch

Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Für den Salat:

250 g Feldsalat

1 EL Sonnenblumenkerne

1 TL Olivenöl

1 TL Balsamicoessig

1 TL Honig

1 kleine Zwiebel

 

Zubereitung:

Rote Bete putzen, schälen und würfeln. Kartoffeln schälen und würfeln. Rote Bete und Kartoffeln zusammen in kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten weichkochen.

Fisch waschen, trocken tupfen und Filets halbieren. Von beiden Seiten mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Die Hautseiten jeweils mit Mehl bestäuben. Öl in einer Pfanne erhitzen und Filets darin mit der Hautseite nach unten scharf anbraten. Bei schwacher Hitze ca. 4 Minuten auf der Hautseite weiterbraten, dabei das Filet ständig mit Bratenfett übergießen. Wenden und ca. 1 Minute weiterbraten. Fisch bis zum Servieren warmhalten.

Kartoffeln und Rote Bete abgießen und mit Milch zu einem groben Püree stampfen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen - warmhalten.

Feldsalat gründlich waschen und auslesen.

Die Sonnenblumenkerne ohne Fett etwas anrösten.

Aus Olivenöl, Essig, Honig, Salz und Pfeffer eine Marinade zubereiten. Zwiebeln schälen und fein hacken und in die Marinade geben. Fertige Marinade über den Salat gießen, geröstete Sonnenblumenkerne dazu und etwas vermengen.

Püree auf Teller verteilen, je 1 Filet darauf anrichten. Fertigen Salat ebenfalls auf den  Teller portionieren.

 

Nährwerte pro Portion:

515 kcal / 23 g Fett / 37 g Kohlenhydrate / 36 g Eiweiß /8 g Ballaststoffe

Gemüseeintopf mit Rindfleisch (2 Portionen)

250 g       Rindfleisch oder Suppenfleisch oder Beinscheibe

1 Stange  Porree

1 große   Möhre

100 g       Sellerie

2              Kartoffeln, vorwiegend fest kochend

250 g       Bohnen, TK oder frisch

Salz, Pfeffer, 1 halbes Lorbeerblatt

1 TL        Öl

750 ml  Wasser

evtl. Petersilie

Zubereitung

Das Rindfleisch waschen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Das Rindfleisch ca. 5 Min. kräftig anbraten und wenden. In der Zwischenzeit die Möhren vierteln und in ca 3 mm dicke Scheiben schneiden. Den Sellerie in ca. 2x2 cm Streifen von ca. 3 mm Stärke schneiden. Den Porree halbieren und in ca. 1 cm Scheiben schneiden.

Möhre, Sellerie und die Hälfte des Porrees in den Topf geben und alles 5 Minuten mit anschwitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit 1,5 l Wasser aufgießen. Ca. 60 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen. Dann das Fleisch entnehmen und in Würfel von ca. 2x2 cm schneiden und wieder in den Topf geben.

Die Kartoffeln in Würfel von ca. 2x2 cm schneiden und auch in den Topf geben. Auf mittlerer Stufe köcheln lassen. Nach ca. 10 Minuten die Bohnen und den restlichen Porree hinzugeben und nochmals 15 Minuten köcheln lassen und abschmecken. Mit Petersilie bestreuen.

Nährwerte pro Portion:

286 Kcal ;   32,7g  EW ;   4,5g Fett ;  23g KH;  10g Ballaststoffe

 

Endiviensalat mit Apfelstückchen

Zutaten für 2 Portionen

150 g    Endiviensalat

1 EL      Zitronensaft

1 TL      Senf

4 EL      Apfelsaft

1 TL      Rapsöl

½          Bund Schnittlauch

1           mittlerer Apfel

Zubereitung

Den Endiviensalat waschen und in feine Streifen schneiden. 

Den Apfel entkernen und ungeschält in kleine Stücke schneiden, jedoch ein paar dünne

Apfelspalten zum Garnieren übrig lassen.

Apfelstücke und Salat in einer Schüssel vermischen oder auf Tellern anrichten.

Aus Zitronensaft, Senf, Apfelsaft  und Rapsöl ein Dressing herstellen.

Das Dressing mit Salz und Pfeffer abschmecken und über den Salat träufeln.

Den Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden und darauf verteilen. 

Mit den Apfelscheiben und ein paar Schnittlauchhalmen garniert servieren.

Nährwerte pro Portion 

69  kcal / 3g  Fett / 8 g  Kohlenhydrate / 2 g  Eiweiß / 2 g  Ballaststoffe

Lachs-Couscous- Päckchen

Zutaten für 2 Portionen

2          Lachsfilet(s) 

250 g   Möhre(n) 

1          Bund Frühlingszwiebel(n) 

1 EL     Öl 

            Salz , Pfeffer-frisch gemahlen 

100 g   Vollkorn- Couscous 

½ TL     Zimtpulver 

1 TL     Curry, scharfer 

200 ml Gemüsebrühe, (heiß), ca. 

1          Zitrone(n) (Bio) 

glatte Petersilie

Zubereitung

Die Möhren putzen, schälen und schräg in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen und schräg in 1/2 cm dicke Ringe schneiden.

Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, die Möhren und die Zwiebelringe ca. 3 Minuten anbraten, salzen und pfeffern. Couscous mit Zimt und Curry mischen und in die Pfanne geben. Brühe unterrühren und zugedeckt bei sehr milder Hitze 5 Minuten quellen lassen, ggf. noch etwas Brühe nachgießen, damit der Couscous nicht zu trocken ist.

1 TL Zitronenschale fein abreiben, Petersilie hacken. Den Lachs rundum salzen und pfeffern und mit der Petersilie und der Zitronenschale bestreuen.

Den Couscous mit einer Gabel auflockern und jeweils in die Mitte von 2 Backpapierbögen verteilen. Den Lachs darauf setzen. Die Zitrone halbieren, in Scheiben schneiden und auf dem Lachs verteilen. Das Backpapier wie ein Bonbon darüber zusammen falten, die Enden fest zudrehen.

Die Päckchen auf dem Rost im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad (NICHT UMLUFT!!!) auf der 2. Schiene von unten 15 Minuten backen.

Die Päckchen werden auf Teller gelegt und erst am Tisch geöffnet, damit man den Duft genießen kann! 

Nährwerte pro Portion

536kcal / 22g Fett /  45,2g Kohlenhydrate/ 34,6g Eiweiß / 9,8g Ballaststoffe

Elisenlebkuchen (Vorsicht lecker! Verzehrsmenge beachten!)

Zutaten

3        Eier  

100g  Zucker

1 Pr.  Salz

1 TL  gem. Nelke

1 TL  gem. Zimt

2       Tropfen Bittermandelaroma

125g gem. Mandeln

125g gehackte Mandeln

125g Zitronat

125g Orangeat

Kuvertüre

Backoblaten (8 cm Durchmesser)

Zubereitung

Eier und Zucker schaumig rühren, erst die Gewürze, dann die weiteren Zutaten unterrühren. Die Masse mit einem Esslöffel fingerdick auf die Backoblaten verteilen.

Im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad Celsius ca. 20 min. backen.

Die noch warmen Lebkuchen kann man mit Kuvertüre bestreichen/verzieren.

Der Durchmesser der Oblaten kann variiert werden, je kleiner umso weniger kcal pro Stück und es verkürzt sich die Backzeit etwas.

Bei dem großen Durchmesser von 8 cm werden es ungefähr 25 Lebkuchen, dies entspricht folgenden Werten pro Stück:

117 kcal, 6g Fett, 12 g Kohlenhydrate, 4 g Eiweiß und 1,1 g Ballaststoffe.