Gastroenterologie und Endoskopie (Neustadt/Trachau)

Zenker-Divertikel

Ein sogenanntes Zenker-Divertikel ist eine Aussackung der Speiseröhre (Ösophagus) direkt unterhalb des oberen Speiseröhreneinganges. Hier bildet sich eine nach hinten gerichtete Schleimhauttasche. Darin kann sich Nahrung ansammeln. Die Probleme bestehen neben Mundgeruch besonders in einer teils sehr ausgeprägten Schluckstörung. Dazu kommt, dass die Nahrung, die sich im Divertikel ansammelt oft wieder erbrochen wird. Eine schwere Mangelernährung mit Gewichtsverlust kann die Folge sein.

Therapeutisch können wir mittels eines endoskopischen Eingriffes während einer Magenspiegelung den Steg zwischen Speiseröhre und Divertikel durchtrennen. Der Vorteil dabei ist die Kürze des Eingriffs ohne Vollnarkose mit einem deutlich geringeren Risiko im Vergleich zu einer chirurgischen Versorgung des Divertikels.

Schematische Darstellung des Zenker-Divertikels.

Schematische Darstellung des Zenker-Divertikels.

Endoskopische Durchtrennung des Steges.

Endoskopische Durchtrennung des Steges.

Speiseröhre nach der Zenker-Divertikel-Therapie.

Speiseröhre nach der Zenker-Divertikel-Therapie.