Geburtshilfe (Neustadt/Trachau)

Spezielle psychosomatische Geburtsvorbereitung

für werdende Väter / Paare

 

Vater werden ist nicht schwer Väter auf die Geburt vorbereiten?

Will oder muss mein Partner mit in den Kreißsaal?
Bin ich ein guter Vater, wenn ich nicht mit zur Geburt gehe?
Stehe ich im Kreissaal im Weg?
Kann ich wirklich helfen?
Was kann ein Partner als Geburtsbegleiter tun was sollte er lassen?
Verkrafte ich dort, was ich sehe/erlebe?
Wie wirkt sich die Geburt auf unsere Liebe/ Sexualität/ Paarbeziehung aus?
Wie verwandeln wir uns als Liebes- in ein Elternpaar?
Wenn die Schwiegermutter /-mutter/ -freundin alles besser weiss
Was ist, wenn der Heultag länger dauert?
 

Je unvertrauter jedoch einer gebärenden Frau der Ort ist, wo sie ihr Kind zur Welt bringt, umso bedeutsamer ist der Mensch, der sie dorthin begleitet. Und dies ist fast immer der Vater. (Hodnet 2011)

 

Studien zeigen, dass ein Mann, der seine klar umrissene Rolle während der Geburt kennt und versteht, was     gerade geschieht, besser vor übermäßigem Stress geschützt ist und seltener Gefahr läuft, den Geburtsprozess negativ zu beeinflussen.

 

Wir bieten Ihnen im Rahmen der Geburtsvorbereitung eine durch unsere erfahrene Psychologin geleitete Stunde für werdende Väter / Paare an, in denen die oben genannten Fragen Raum und Antwort bekommen. Gern kann auch ein individueller Termin vereinbart werden.

 

Diese Runde findet im Anschluss an den Kinderarzt - Teil statt, also jeweils an einem Mittwoch 11:00 bis 12:00 Uhr.

 

Ort:

Schulungsraum Haus 35 DG li. (Industriestr. 35)

Anmeldung:

Bitte per E-mail an E-Mail

Termine:

18.12.2019