Geburtshilfe (Neustadt/Trachau)

Hinweise zu Corona in der Schwangerschaft

 

Wir gefährlich ist das Corona-Virus für Schwangere?

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt gibt es international keinen Hinweis, dass Schwangere durch das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2) gefährdeter sind als die allgemeine Bevölkerung.

Es gibt auch keine Hinweise darauf, dass das Virus während der Schwangerschaft auf das Baby übertragen werden kann. Weiterführende Informationen können Sie gerne der Mitteilung der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe entnehmen.


Wie kann ich mich und andere schützen?

  • Kommen Sie nicht zu uns in die Klinik, wenn Sie nur leichte Beschwerden haben (Husten, Schnupfen ohne Fieber über 38°). Das Risiko einer Ansteckung ist im Krankenhaus im Zweifelsfall höher als draußen!
  • Wenn Sie selbst schwerer erkrankt sind, müssen Sie sich an Ihren Hausarzt wenden. Eine Ausnahme ergibt sich nur, wenn Sie geburtshilfliche Symptome/Probleme haben, wie z.B. Wehen, Blutungen oder eindeutig Fruchtwasserabgang. Nehmen Sie bitte zunächst telefonisch mit uns Kontakt auf (Kreißsaal 0351 856-2460).
  • Kommen Sie nicht direkt zu uns, sondern folgen unseren telefonischen Anweisungen.


Wie läuft eine Geburt während der Corona-Pandemie ab?

  • Zur Geburt können Sie aktuell zusammen mit einer gesunden Begleitperson kommen. Ein Wechsel der Begleitperson ist nicht gestattet.
  • Bei Aufnahme in den Kreißsaal erfolgt eine Risikoeinschätzung zur Infektion mit Covid-19 durch eine Hebamme. Unsere Aufnahme erreichen Sie vorab telefonisch unter 0351 856 3605.
  • Schwangere, die bereits positiv auf Covid-19 getestet wurden oder Verdachtsfälle, werden in einem separaten Kreißsaal betreut, gern auch mit einer gesunden Begleitperson. Die Betreuung im isolierten Bereich des Kreißsaals erfolgt selbstverständlich durch unsere Hebammen und Fachärzte.
  • Liegt kein geburtshilfliches Problem vor, wenden Sie sich im Covid-19 Verdachtsfall bitte immer zuerst an Ihren Hausarzt.

 

Findet die Intensivschwangerenberatung statt?

Die Intensivschwangerenberatung betreut weiterhin Schwangere. Bitte nehmen Sie geplante Termine nur wahr, wenn Sie gesund sind. Wir bitten Sie, ohne Kinder und ohne Begleitperson zu diesem Termin zu erscheinen.

 

Welche Angebote sind derzeit nicht verfügbar?

Derzeit finden keine Informationsveranstaltungen und Kreißsaalführungen sowie einige Zusatzangebote ( etc.) statt. Die Informationsveranstaltungen "Rund um die Geburt" werden nach aktuellem Kenntnisstand wieder im September starten. All weiteren Änderungen geben wir Ihnen rechtzeitig auf unserer Website bekannt.

 

Weiterführende Links und Empfehlungen

Bundesgesundheitsministeriums

Robert-Koch-Institut

Weltgesundheitsorganisation

Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe

Unicef

Institut für Stillen und Laktation

 

Wenn Sie weitere dringende Fragen zum Coronavirus in der Schwangerschaft haben, können Sie diese gerne an den Chefarzt Dr. Udo Nitschke per E-Mail stellen: E-Mail