Medizinische Berufsfachschule
20170208_142019
DSC02606
IMG-20191120-WA0030

Krankenpflegehilfe

 

Sie interessieren sich für diesen Beruf, weil ...

  • ... Sie Menschen im Lebensalltag unterstützen wollen?
  • ... Sie gern im Team arbeiten?
  • ... Sie an pflegerischem Fachwissen interessiert sind?

Sie kommen damit zurecht, dass ...

  • ... Menschen unterschiedlich reagieren?
  • ... der tägliche Arbeitsablauf in der Pflege nicht immer gleich ist?
  • ... Sie auch an Sonn- und Feiertagen gebraucht werden?

Bewerben Sie sich!

Es erwartet Sie eine vielseitige anspruchsvolle, praxisorientierte zweijährige Ausbildung.

20170208_142257

Abschluss

Im Rahmen dieser Ausbildung können Sie neben dem Abschluss als Staatlich geprüfte Krankenpflegehelferin bzw. als Staatlich geprüfter Krankenpflegehelfer bei einem Leistungsstand von mindestens 3,0 den Realschulabschluss erwerben.

Gesetzliche Grundlage der Ausbildung

Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus und Sport über die Berufsfachschule im Freistaat Sachsen (Schulordnung Berufsfachschule – BFSO) vom 13. August 2014

Ausbildungsvergütung

Für das Praktikum soll eine Ausbildungsvergütung gezahlt werden. .

Nach der Ausbildung

Sie können in Krankenhäusern und Pflegeheimen sowie Einrichtungen der stationären Kranken- und Altenpflege als Assistenten von Pflegefachfrauen und -männern zusammenarbeiten.

Wollen Sie sich beruflich weiterentwickeln?

Mit Ihrem Abschluss als Staatlich geprüfte Krankenpflegehelferin bzw. als Staatlich geprüfter Krankenpflegehelfer und einem Realschulabschluss besteht die Möglichkeit, eine Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann zu absolvieren.

Bewerbungsunterlagen

Bewerbungszeitraum

September bis Mai des Folgejahres, später auf Anfrage

 

Ansprechpartnerin:

Fachrichtungsleitung
Frau Heike Wagner
Tel. 0351 480-3431
Fax 0351 480-3216
E-Mail