Medizinische Berufsfachschule

Weiterqualifikation zum Notfallsanitäter

Vorbereitungskurs (80 h)

für Rettungsassistenten/innen ab fünf Jahren Berufserfahrung


Voraussetzung, Ziele, Inhalt, Struktur

Mit dem Notfallsanitätergesetz werden neue Anforderungen an die Tätigkeit im Rettungsdienst gestellt. Vom zukünftigen Notfallsanitäter wird die eigenverantwortliche Durchführung invasiver heilkundlicher und medikamentöser Maßnahmen erwartet.

Ziel:

Optimale praktische und theoretische Vorbereitung auf die Ergänzungsprüfung

Struktur:

Der Kurs findet an zwei Blockwochen statt. Die Zeit zwischen den Blockwochen und der Prüfungswoche dient der Festigung der Lerninhalte und unterliegt der Selbstorganisation der Teilnehmer.
Die Vermittlung der Inhalte erfolgt praxis- und prüfungsorientiert in den Räumen der Schule und in den Schulungsräumen im Simulatorzentrum des Städtischen Klinikums Dresden – Standort Friedrichstadt.

Download Flyer

picture

Organisation, Ablauf und Gebühren

Kurszeitraum:

16.10. – 27.10.2017

Unterrichtszeit:

8:00 – 15:00 Uhr (Schulungsräume im Simulatorzentrum)
8:10 – 15:10 Uhr (Medizinische Berufsfachschule)

Prüfungszeitraum:

27.11. - 01.12.2017

Teilnahmegebühr:

Kursgebühr pro Teilnehmer 1.350,00 €
zuzüglich Prüfungsgebühr ca. 200,00 € (festgelegt durch Prüfungsbehörde)

Anmeldung:

  • Anmeldebogen (www.medbfs.de)
  • beglaubigte Kopie Berufserlaubnis
  • Bescheinigung über die Berufstätigkeit als Rettungsassistent(in)
  • beglaubigter Identitätsnachweis
  • Anmeldefrist bis 15.10.2017 (nur vollständige Unterlagen können bearbeitet werden)


Organisation der staatlichen Ergänzungsprüfung

Praktische Prüfung:

  • zwei Fallbeispiele (internistisch / traumatologisch)
  • Übernahme aller anfallenden Aufgaben einer fachgerechten rettungsmedizinischen Notfallversorgung
  • Prüfungszeit 80 Minuten (jeweils 40 Minuten pro Fallbeispiel)

Mündliche Prüfung:

  • einzeln oder im Team
  • drei Schwerpunkte gemäß Anlage 1 der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter (NotSan-APrV)
  1. Bei der medizinischen Diagnostik und Therapie mitwirken, lebenserhaltende Maßnahmen und Maßnahmen zur Abwendung schwerer gesundheitlicher Schäden bis zum Eintreffen der Notärztin oder des Notarztes oder dem Beginn einer weiteren ärztlichen Versorgung durchführen.
  2. Kommunikation und Interaktion mit sowie Beratung von hilfesuchenden und hilfebedürftigen Menschen unter Berücksichtigung des jeweiligen Alters sowie soziologischer und psychologischer Aspekte.
  3. Handeln im Rettungsdienst an Qualitätskriterien ausrichten, die an rechtlichen, wirtschaftlichen und ökologischen Rahmenbedingungen orientiert sind.
  • Prüfungszeit 40 Minuten

Eine schriftliche Prüfung ist nicht vorgesehen!

Bewertung:

„bestanden“ oder „nicht bestanden" (keine Benotung!)

 

Ihre Vorteile!

  • Optimale Prüfungsvorbereitung auf die Ergänzungsprüfung zum NotSan durch erfahrene Notfallsanitäter und -ärzte
  • Überwiegend Praxisorientiertes Lernen durch Notfallbeispiele im medizinischen Simulatorzentrum
  • Erlernen der praktischen Maßnahme an mehreren Praxisstationen
  • Prüfungssimulation und Feedback am Kursende


Bitte nutzen Sie zur Anmeldung das Anmeldeformular.


Ansprechpartner Fort- und Weiterbildung 

Koordinator

picture

Astrid Fuhrmann

Fachbereichsleitung Gesundheit
Med.-tech. Labor- und Radiologieassistenz
Notfallsanitäter
Medizinische Berufsfachschule
Telefon: 0351 480-3406  
E-Mail Details

Sekretariat

Jeannette Landgraf

Mitarbeiterin Aus- und Weiterbildung
Medizinische Berufsfachschule
Telefon: 0351 480-3432  
E-Mail Details