Psychosomatik und Psychotherapie (Weißer Hirsch)

Beschreibung der Klinik

Chefärztin

Dr. med. Ulrike Anderssen-Reuster

Chefärztin
Fachärztin für Psychosomatische Medizin, Fachärztin für //Psychoanalyse, Säuglings-Kleinkind-Eltern-, Achtsamkeitsbasierte Stress- und Depressionsbewältigung
Telefon: 0351 856-6340  
E-Mail Details

Leitender Oberarzt

Dr. med. Sebastian Seifert

Leitender Oberarzt
Facharzt für Psychosomatische Medizin und / Gruppenanalytiker (D3G), Mentalisierungsbasierte (MBT)
Telefon: 0351 856-6340
E-Mail Details

Oberärztin

Stationsleitung Pflege

Michael Riedel

Stationsleiter
Telefon: 0351 856-6343  
E-Mail Details

Die Klinik für Psychosomatik und blickt auf eine langjährige Tradition zurück. Bereits 1967 entstand im Rahmen der Inneren Klinik eine psychosomatische Fachabteilung mit Schwerpunkt auf funktionellen Störungen. 1970 entwickelte sich zusätzlich eine "Neurosenklinik" (damals Hermann-Prell-Str. 8) mit Schwerpunkt auf inneren Konflikten und verschiedenen Formen seelischer Erkrankung.

Auch heute ermöglichen die akzeptierende Grundatmosphäre, das bewusste menschliche Miteinander in der therapeutischen Gemeinschaft, die vielfältigen Therapieangebote mit Schwerpunkt auf tiefenpsychologisch-interaktioneller und die schöne Lage auf dem Weißen Hirsch mitten in der Dresdner Heide einen therapeutischen Gesundungsprozess, wobei unter Gesundheit Liebes- und Arbeitsfähigkeit (S. Freud) verstanden wird.

041016035

Trotz der günstigen Rahmenbedingungen bedeutet der Entschluss zu einer stationären/teilstationären immer auch Arbeit, Änderungsmotivation und Offenheit für neue Erfahrungen. Das komplexe und anspruchsvolle Therapieangebot dient der Bewusstmachung, Integration und Verarbeitung problematischer (Körper-) Erfahrungen oder Denkgewohnheiten. Wenngleich der Aufenthalt so angenehm wie möglich gestaltet und erlebt werden sollte, so darf eine mehrwöchige stationäre (meist 10 Wochen) nicht mit einem Kuraufenthalt verwechselt werden. Wer in erster Linie Erholung oder eine "Auszeit" sucht, wird u. U. enttäuscht, wer sich aber ernsthaft mit den Ursachen und Veränderungsmöglichkeiten seiner psychosomatischen oder psychischen Erkrankung auseinandersetzen will, hat in der Klinik für Psychosomatik und des Krankenhauses Dresden Neustadt gute Behandlungsbedingungen.