Zentrum für Reise- und Infektionsmedizin

Willkommen im Zentrum für Reise- und Infektionsmedizin mit Gelbfieberimpfstelle (ZRG) und parasitologischem Labor,
einer Abteilung der III. Medizinischen Klinik
am Städtischen Klinikum Dresden, Standort Friedrichstadt.


Zentrales Anliegen dieser spezialisierten Einrichtung ist die Erhaltung der Gesundheit unserer Bürger auf (Fern)reisen.
Durch Impfungen und medizinische Reiseberatung kann die mit der Reisetätigkeit objektiv verbundene Gesundheitsgefährdung deutlich verringert werden. 

Falls es jedoch während und nach der Reise zu augenscheinlich in der Ferne erworbenen Erkrankungen kommt, betreuen wir diese Rückkehrer in unserer Ambulanz für Tropen- und Infektionskrankheiten.

Das Angebot reisemedizinischer Leistungen für die Öffentlichkeit ist eine Reaktion auf die technischen Entwicklungen der Verkehrsmittel sowie der dazugehörigen Infrastruktur. Abgesehen von den Strapazen eines Langstreckenfluges lassen sich heute weit entfernte Regionen nahezu mühelos erreichen. Um den dort teilweise herrschenden klimatischen, vor allem aber spezifischen gesundheitlichen Belastungen nicht unvorbereitet gegenüberzustehen, ist in vielen Fällen eine individuelle Reisemedizinische Beratung angemessen. Das betrifft vor allem Individualreisen, insbesondere dann, wenn die Reiseziele abseits moderner medizinischer Infrastruktur liegen.

Aus ökonomischer Perspektive ist die reisemedizinische Prophylaxe eine individuelle Gesundheitsleistung und nicht Bestandteil des Leistungskataloges der gesetzlichen Krankenkassen. Im Interesse Ihrer Mitglieder übernehmen jedoch zahlreiche Krankenkassen Impfkosten bzw. beteiligen sich maßgeblich daran.

Die Bezahlung der Impfungen erfolgt unmittelbar nach deren Verabreichung, Sie erhalten
Rechnung und Quittung für die Vorlage bei Ihrer Krankenkasse zu deren Erstattung.

Die Öffnungszeiten der einzelnen Ambulanzen am ZRG finden Sie bei Ambulanzen / Sprechstunden.