Marcus Polle verlässt Städtisches Klinikum Dresden zum Jahresende

Nachfolge des Kaufmännischen Direktors wird zeitnah geregelt

Das Städtische Klinikum Dresden erhält 2022 einen neuen Kaufmännischen Direktor. Der bisherige Chef des Klinikums, Marcus Polle, verlässt Dresden. Er soll ab 2022 Geschäftsführer des Klinikums Dortmund werden. Das hat der Aufsichtsrat des Dortmunder Klinikums am 21. Mai 2021 einstimmig beschlossen. Das Votum des Dortmunder Stadtrats wird am 24. Juni 2021 erwartet.

Gesundheitsbürgermeisterin Dr. Kristin Klaudia Kaufmann: „Das Ausscheiden von Marcus Polle betrachte ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Natürlich freue ich mich für ihn und beglückwünsche ihn zu seiner neuen Tätigkeit in seiner Heimatstadt. Marcus Polle hat das Städtische Klinikum Dresden als Interims-Direktor sehr erfolgreich durch stürmische Zeiten gesteuert und mit seiner Mannschaft den Kurs in Richtung Zukunft gesetzt. Dafür danke ich ihm ganz herzlich. Der Kurs für unser Klinikum ist gesteckt und wird weiterverfolgt – mit Entschlossenheit und unabhängig von der Person.“

Der Dienstvertrag des Interims-Direktors läuft damit planmäßig zum Jahresende 2021 aus. Die Stelle des Kaufmännischen Direktors wird nicht unbesetzt bleiben. Die Nachfolge wird im dritten Quartal 2021 geregelt.