Neuanfang im Klinikum

30. August 2018

Im September beginnen die „Neuen“ im Städtischen Klinikum Dresden ihre Ausbildung und 56 Absolventen starten hier in den Beruf

Am 3. September beginnen über 70 junge Menschen ihre Ausbildung am Städtischen Klinikum Dresden und 56 erfolgreiche Absolventen (3 davon haben mit „sehr gut“ abgeschlossen) starten hier in den Beruf. Das sind so viele Absolventen wie noch nie, zumindest in den letzten Jahrzehnten. Bürgermeisterin Dr. Kristin Kaufmann, Beigeordnete für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Wohnen, wird ihnen deshalb persönlich Glück für ihr Berufsleben wünschen. Die Bedingungen am Klinikum haben die jungen Menschen überzeugt: Sie konnten Einsatzgebiet und Stundenzahl wählen, werden nach Tarifvertrag des Öffentlichen Dienstes (TVÖD-VKA) bezahlt und halten bereits am ersten Tag einen unbefristeten Arbeitsvertrag in der Hand.

Die Ausbildung hat eine lange Tradition im städtischen Klinikum und ist eine Investition in die Zukunft. Qualifizierte Mitarbeiter bilden die Basis für eine hochwertige medizinische Versorgung. Die Stations- und Praxisanleiterinnen bereiten sich intensiv auf die neuen Auszubildenden sowie das 2020 in Kraft tretende Pflegeberufegesetz vor und holen sich in Workshops und Vorträgen weiteres Rüstzeug.

Bereits jetzt werden für den Ausbildungsbeginn März und September 2019 engagierte junge Menschen gesucht. „Für Auszubildende der Gesundheits- und Krankenpflege bieten wir ein breites Spektrum. Von der Pädiatrie bis zur Geriatrie können unsere Auszubildenden alles vor Ort erleben und erlernen“, unterstreicht Petra Vitzthum, Pflegedirektorin: „Unsere Auszubildenden werden nach TVöD bezahlt, hinzukommen vermögenswirksame Leistungen, Jobticket und 30 Tage Urlaub.“

Pressemitteilung