Fachbereich Gynäkologie

der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am Klinikum Dresden-Friedrichstadt

Wichter Hinweis: Aufnahmestopp Geburtensaal Standort Friedrichstadt

Seit dem 18. März 2020 konzentrieren wir die Geburtshilfe unseres Klinikums bis auf weiteres am Standort Neustadt/Trachau. In Friedrichstadt können zurzeit keine Geburten mehr betreut werden.

Hintergrund für diese vorübergehende Konzentration ist, dass sich unsere Kliniken auf den zu erwartenden steigenden Bedarf der Versorgung von Patienten mit schweren Atemwegserkrankungen durch Sars-Cov2 konzentrieren.


CA Grebe 12_2017

Die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe im Städtischen Klinikum Dresden, Standort Friedrichstadt blickt auf eine lange und erfolgreiche Tradition zurück. Viele Menschen sind stolz darauf, Friedrichstädter zu sein. Seit der Begründung der Frauenklinik im Jahr 1898 haben neun verschiedene Chefärzte die Geschicke der Klinik bestimmt.

Es ist mir daher eine besondere Ehre, Sie in der Frauenklinik begrüßen zu dürfen und die gelebte Tradition mit den modernen Errungenschaften unserer heutigen Zeit verknüpfen zu können. Ihr Wohl ist unser Ansporn für Innovationen in der Medizin und die Entwicklung modernster Verfahren zur Behandlung von Erkrankungen der Frau.

In unserer Klinik für Gynäkologie setzen wir die Schwerpunkte der Behandlung von bösartigen Tumoren der Brust bei Frauen als auch bei Männern im Rahmen unseres zertifizierten Brustzentrums Dresden. Wir sind Mitglied des onkologischen Zentrums in Friedrichstadt und des gynäkologischen Krebszentrums mit der Behandlung von Eierstock-, Gebärmutterhals-, Vulva- und Gebärmuttertumoren.

Im Rahmen unseres interdisziplinären Beckenbodenzentrums sind wir in der Lage, auch schwerste Beckenbodenerkrankungen, Senkungen und Inkontinenzen erfolgreich zu therapieren.

Unser Schwerpunkt für minimalinvasive Chirurgie ist daher die ideale Ergänzung für gutartige Erkrankungen der Frau, aber auch eine wichtige Methode in der Diagnostik und Therapie von bösartigen Tumoren.

 

Ihr

Dr. med. Markus Grebe
Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe