Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie (Weißer Hirsch)

s_PSA
 

Unsere Klinik befindet sich im Ortsteil Weißer Hirsch in ruhiger Lage, direkt an der Dresdner Heide. Sie ist in das Gesamtklinikum eingebunden und versorgt konsiliarisch alle drei Klinikbereiche (Trachau, Löbtau und Weißer Hirsch).
Am Weißen Hirsch befinden sich des Weiteren die Klinik für Innere Medizin sowie die Psychosomatische Klinik. Die Einrichtung verfügt über 88 Betten, 20 Tagesklinikplätze sowie zwei angeschlossene Institutsambulanzen. Die Psychiatrische Klinik hat einen Pflichtversorgungsbereich für ca. 120.000 Einwohner der Landeshauptstadt Dresden. Die stationäre Behandlung erfolgt in einer geschützten und fünf offen geführten Stationen:

Es kommen komplexe psychiatrische Therapieverfahren mit integrierter Psychotherapie zur Anwendung. Dabei wird sowohl gruppen-, als auch einzelpsychotherapeutisch gearbeitet. Zu den diagnostischen und therapeutischen Angeboten gehören u.a.:

  • Psychiatrische Komplextherapie mit integrierter kognitiv-verhaltenstherapeutischer und tiefenpsychologischer Psychotherapie
  • Psychotherapie der chronischen Depression (CBASP)
  • Kommunikative Bewegungstherapie
  • Ergo-, Kunst-, Musik-, Tanz-, Physio-, Lichttherapie
  • Wachtherapie
  • Sozialdienst mit Angehörigenarbeit
  • Entspannungsverfahren (PMR, AT, KE)
  • DBT-Konzept nach M. Linehan (bei Borderline-Störungen)
  • Indikativgruppenkonzept
  • Selbsthilfegruppenarbeit
  • Qualifizierte Entzugsbehandlung (S1)Hirnleistungsdiagnostik und -training

In der Tagesklinik werden Patienten im Übergang von der Klinik in die ambulante Nachsorge behandelt, aber auch direkt eingewiesene Patienten. Die psychiatrische Institutsambulanz betreut mit einem multiprofessionellen Team Patienten mit langwierigen psychischen Störungen.

Ihr

Prof. Dr. med. Burkhard Jabs
Chefarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie