Medizinische Berufsfachschule
300317059

Medizinische Technologie für Laboratoriumsanalytik

01. September

01. September bis 30. April (sonst auf Anfrage)

  • Realschulabschluss oder Abitur
  • gesundheitliche und persönliche Eignung
  • Sprachkenntnis Deutsch: sehr gutes B2-Niveau

MTL sind ein eigenständiges Berufsbild und eine unverzichtbare Berufsgruppe im Gesundheitswesen. Sie unterstützen Ärzte bei der Diagnostik und tragen damit entscheidend zur frühzeitigen Festlegung einer Therapie und zur Verlaufskontrolle bei. MTL untersuchen Körperflüssigkeiten wie Blut und Urin, bereiten menschliches Gewebe auf, identifizieren verschiedene Mikroorganismen und überprüfen die Wirkungsweise von Medikamenten.

Als MTL kannst du in vier Teilfachgebieten arbeiten:

  • in der Klinischen Chemie
  • in der
  • in der Mikrobiologie oder
  • in der Histologie.

Außerdem kannst du in Kliniken, Laborpraxen oder Forschungsinstituten tätig sein. 

Als MTL bieten sich dir vielfältige Einsatzmöglichkeiten. 

  • eine positive Einstellung zum Lernen
  • die Bereitschaft zur aktiven Mitgestaltung der Lernprozesse
  • technisches und naturwissenschaftliches Interesse und Verständnis 
  • ein engagiertes zuverlässiges, verantwortungsvolles Handeln
  • korrektes Verhalten gegenüber Patienten, Mitarbeitern und Vorgesetzen
  • keine Farbenfehlsichtigkeit (Rot/Grün-Differenzierung)
  • keine großflächigen offenen Hautstellen
  • Kenntnisse über die Veränderungen der Körperleistungen bei Krankheiten, um nicht eindeutige Labor-Ergebnisse erkennen zu können
  • Interesse für technische und chemische Vorgänge bei Mess-Methoden
  • gute Auffassungsgabe
  • manuelle Fertigkeiten
  • Team- und Kritikfähigkeit
  • Konzentrationsvermögen

Die Ausbildung besteht aus 2.600 Stunden theoretischem und praktischem Unterricht in unserer Berufsfachschule sowie 2.000 Stunden praktischer Ausbildung in den Laboratorien unserer Kooperationspartner bzw. dem Träger der praktischen Ausbildung.

Unterricht und praktische Ausbildung wechseln sich regelmäßig ab.

  • medizinisch-technologische Aufgaben im Bereich biomedizinischer Analyseprozesse mittels biologischer, chemischer sowie physikalischer Methoden einschließlich Prä- und Postanalytik
  • Planung, Vorbereitung, Organisation des Qualitäts-, Risiko-, Prozess- und Datenmanagements in den biomedizinischen Leistungsprozessen einschließlich Gewährleistung einer störungsfreien Analytik
  • intra- und interprofessionelles Kommunizieren und Handeln in biomedizinischen Analyseprozessen und Schnittstellenbereichen
  • Ausrichtung, Begründung und Reflexion des eigenen Handelns und Beteiligung an der Berufsweiterentwicklung auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse und unter Berücksichtigung rechtlicher Vorgaben
  • Orientierungseinsatz
  • Histologie/Zytologie
  • Mikrobiologie
  • Klinische Chemie

Im Interprofessionellen Praktikum lernst du das Berufsfeld im Kontext des Versorgungsprozesses kennen. 

  • Bewerbungs-/Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • schulisches Abschlusszeugnis oder letztes Zeugnis
  • Führungszeugnis
  • Attest der ärztlichen Eignungsuntersuchung
  • Nachweis Sprachkenntnis
  • Nachweis der von den gesetzlichen Krankenversicherungen empfohlenen Impfungen

Frau Theresa Trimpop

Telefon +49 (0) 351 480-3432

E-Mail E-Mail