Augenklinik (Friedrichstadt)

Der Ablauf

 

In dieser Seite beschreiben wir Ihnen wie Sie in wenigen Schritten Ihre Brillenfreiheit erreichen können:

 

Schritt 1: Vereinbaren Sie einen Termin für eine kostenlose unverbindliche Beratung:

Hier werden die Augen gründlich untersucht. Zum Beispiel wird in der Unetruchung folgendes bestimmt: Die Sehschärfe, Refraktion (Messung der Fehlsichtigkeit), Augendruck und eine Computer-unterstütze Vermessung der Pupillengröße und der Hornhaut krümmung und Dicke. Bitte lassen Sie sich zu uns fahren, da die Pupillen werden eventuell in der Untersuchung erweitert, und Sie werden für die nächsten vier bis fünf Stünden danach nicht fahrtauglich. Falls Sie kontaktlinsenträger\in sind, bitte diese 1 Woche (bei weichen Konaktlinsen) bis 2 Wochen (bei harten Kontaktlinsen) absetzen. Am Ende der Untersuchung wird Ihnen gesagt ob Sie für die OP geeignet sind, und welches OP-Verfahren bei Ihnen empfohlen wäre.

Die Untersuchung dauert circa eine Stunde, und verpflichtet Ihnen zu nichts.

 

Schritt 2: Vereinbaren Sie einen OP-Termin:

Am besten Mitte bis Ende der Woche. Die Abheilung dauert nur wenige Tagen. Die meisten Patienten können am Montag wieder normal arbeiten. Die Arbeitunfähigkeit nach der OP wird nicht von der gesetzlichen Kasse bezahlt, und deshalb soll als Urlaub geplant werden.

 

Schritt 3: Am Tag der OP:

Kömmen Sie am Besten mit Begleitung, und bitte vorher nicht schminken oder das Gesicht eincremen.

Vor der OP erfolgt noch eine kurze Augenkontrolle, dann werden die Augen mit Tropfen betäubt (Eine Btäubungsspritze bracuht man für diese OP nicht). Nach Desinfizierung und Abdeckung folgt die Laserbehanldung. Sie werden nur ein leichtes Durckgefühl aber keine Schmerzen merken. Beim Lasik sieht man auch für wenige Sekunden während der Laser nichts. Das ist ein normales Phänomen und Sie brauchen keine Angst zu haben. Der Eingriff wird erst am rechten Auge gemacht und dauert nur wenige Minuten. Danach wird das gleiche am linken Auge wiederholt.

 

Schritt 4: Direkt nach der OP:

Jetzt wird noch eine kurze Kontrolle gemacht, und dann werden Sie nach Hause mit durchsichtigen Klappen entlassen. Die Klappen können zuhause tagsüber abgenommen werden, aber nachts für die ersten 3 Nächte sollen sie wieder aufgesetzt werden, um eine versehntliche Verletzung der Augen in der Nacht zu vermeiden. Ein Fremdkörpergefühl und leicht nebliges Sehen am ersten Tag ist normal.

 

Schritt 5: Die Nachsorge:

Nach der OP bekommen Sie von uns Augentropfen, die fünfmal am Tag getropft werden sollen. Dazu dürfen Sie für 1 Woche nach der OP kein Wasser in die Augen bringen. Es erfolgen bei uns nach der OP weitere Kontrollen: einen Tag, eine Woche, 4 Wochen und 3 Monaten nach der OP, und eventuell weitere Kontrollen bei Bedarf.