Anästhesiologie und Intensivtherapie (Neustadt/Trachau)

Anästhesie

Der Bereich der Anästhesie ist neben der Intensivtherapie, Notfallmedizin (Rettungsdienst) und Schmerztherapie der wichtigste Kernbereich des Fachgebietes der "Anästhesiologie und Intensivtherapie" und der dazu gehörigen Facharzt-Ausbildung und Spezialisierung.

In der Regel findet die Anästhesie im Bereich des Operations-Saales statt, bei kleineren und diagnostischen Eingriffen auch dezentral an verschiedenen Arbeitsplätzen, z.B. in der Geburtshilfe, der , der (Elektro-Krampftherapie), im oder Röntgen ().

Grundsätzlich gibt es die Möglichkeit der Vollnarkose und der regionalen Anästhesie - oder die Kombination dieser Verfahren der Schmerzausschaltung.  

Ist bei einem Eingriff ein Anästhesie-Verfahren erforderlich, suchen Sie bitte zuvor die Anästhesie-Ambulanz auf: Dort geben Sie - nach Aufklärung zum jeweiligen Verfahren - ihr Einverständnis ab und der Arzt schätzt das individuelle Risiko zum Beispiel aufgrund von Vorerkrankungen ein.

Spezielle Schmerzausschaltungsverfahren wie Spinalkatheter- und Periduralkatheteranalgesie können im Rahmen der Geburtshilfe zur schmerzarmen Geburt und bei sonstigen schweren Schmerzzuständen angewandt werden.

Für Kinder (einschließlich Neugeborene) und Jugendliche haben wir speziell ausgebildetes Personal und Ärzte/innen für die Kinder-Anästhesie.

Zuständige Bereichsleitung für den Klinikbereich der Anästhesie:

Dr. med. Karin Metzner

Oberärztin
Klinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie
Telefon: 0351 856-2630  
E-Mail Details