Kinder- und Jugendmedizin (Neustadt/Trachau)

Station KJ2, Haus F

Kinder- und Säuglingsstation (Diagnostikstation, Neuropädiatrie, Kinderchirurgie, Psychosomatische Station)

Verantwortlicher Oberarzt

Dr. med. Stephan Eichholz

Oberarzt
Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Schwerpunkt Neuropädiatrie, Zusatzweiterbildung Schlafmedizin
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Telefon: 0351 856-2550
Fax: 0351 856-2500  
E-Mail Details

Oberärztin Kinderchirurgie

Dr. med. Angela Rungenhagen

Kinderchirurgie
Oberärztin
Fachärztin für Kinderchirurgie
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
Telefon: 0351 856-3044
E-Mail Details

Stationsleitung Pflege

Ricarda Tamme

Stationsleitung Pflege S218 (KJ2)
Telefon: 0351 856-2550  
Details

Telefon

0351 856-2550

Ausstattung

Telefon/TV am Bett, WC/Dusche im Zimmer, Ein- bis Drei-Bettzimmer

Besuchszeiten

Bitte melden Sie sich zuerst beim Personal.
Es wäre nett, wenn Sie auf die Mittagsruhe von 12:00 bis 14.:30 Uhr Rücksicht nehmen.


Auf der Station KJ2/3 werden Kinder aller Altersgruppen mit neurologischen Erkrankungen wie beispielsweise Anfallsleiden, Entwicklungsauffälligkeiten und Kopfschmerzsymptomen sowie anderen neurologischen Auffälligkeiten behandelt.
Ein weiterer Schwerpunkt der Station ist die Therapie von Kindern mit Diabetes mellitus Typ I (Manifestation und Dauerbetreuung). Zur Diabetesbehandlung bieten wir ein umfassendes Betreuungs- und Schulungsprogramm an.
Ebenfalls auf der Station behandelt werden Kinder mit rheumatologischen Erkrankungen sowohl im Rahmen der Abklärung als auch zur Therapieintensivierung.
Ein wesentlicher Schwerpunkt der Station ist die Betreuung von chirurgisch zu versorgenden Patienten. Die kinderchirurgische Betreuung erfolgte über Oberärztin Dr. med. Angela Rungenhagen.

picture

Das Spielzimmer der Station ist bei den kleinen Patienten sehr beliebt. Bei Bedarf stehen mit Frau Schwab und Frau Glausch erfahrene Kinderpsychologinnen für alle stationär betreuten Kinder zur Verfügung.

Im Stationsbereich KJ3-PPS betreuen wir Kinder und Jugendliche mit Erkrankungen aus dem psychosomatischen Formenkreis. Die Therapie erfolgt im Rahmen einer pädiatrisch-psychosomatischen Komplexbehandlung zumeist über mehrere Wochen. Das Behandlungsteam besteht neben einem Kinderarzt aus mehreren Psychotherapeutinnen, Ergo-, Musik-, Physio- und Gartentherapeutinnen sowie einer Logopädin und wird ergänzt durch Erzieherinnen und Lehrer der Klinikschule. Hierzu stehen in einem abgegrenzten Stationsteil für insgesamt acht Patienten separate Zweibettzimmer mit eigener Dusch-/Nasszelle und WC zur Verfügung sowie Aufenthalts- und Essräume, eine Küche und verschiedene Therapieräume zur Verfügung. Weitere Informationen sind unter: Pädiatrische Psychosomatik/Psychotherapie