Psychosomatik und Psychotherapie (Weißer Hirsch)

Psychosomatische Allgemeinambulanz

Ärztliche Leitung

Dr. med. Sebastian Seifert

Leitender Oberarzt
Facharzt für Psychosomatische Medizin und / Gruppenanalytiker (D3G), Mentalisierungsbasierte (MBT)
Telefon: 0351 856-6340
E-Mail Details

Psychologische Leitung

Diplom-Psychologin Jana Seltmann

Leiterin
Psychologische Psychotherapeutin (VT)
Telefon: 0351 856-6351
E-Mail Details

Anmeldung


Sprechzeiten

Montag 08:30 bis 10:30 Uhr

Angebot der offenen Sprechstunde nach TELEFONISCHER VORANMELDUNG


Kurzvorstellung

Psychosomatik im allgemeinen Sinn meint, dass körperliche ("somatische") und seelische ("psychische") Vorgänge untrennbar miteinander verbunden sind.

Körperliche Erkrankungen ziehen das seelische Befinden in Mitleidenschaft und seelische Einflüsse sind bei der Entstehung oder Aufrechterhaltung von körperlichen Störungen beteiligt. Gegenstand und Ziel der psychosomatischen Behandlung ist es, das komplexe Wechselspiel zwischen Körper und Seele besser zu verstehen und heilsame Veränderungen in Gang zu setzen. Mit Psychosomatik ist daher nicht nur die Therapie seelischer Störungen gemeint, sondern auch eine Behandlung von körperlichen Erkrankungen mit psychisch wirksamen Methoden.

Allgemeinambulanz
 

Behandlungskonzept

Wir arbeiten auf der Grundlage eines integrativen Behandlungsansatzes (der tiefenpsychologische, verhaltenstherapeutische, systemische und körperbezogene Elemente umfasst) im einzel- und gruppentherapeutischen Setting. Hierbei sollen die individuellen Probleme, relevante Beziehungserfahrungen, Erinnerungen, Gedanken und Gefühle zugelassen und angesprochen werden.

In einer respektvoll unterstützenden, aber auch klärenden Atmosphäre können Zusammenhänge zwischen aktuellen Beschwerden bzw. körperlichen Symptomen und ungelösten Konflikten erkannt und bewältigt werden.
Ziel dieses Prozesses ist es, verstehen zu lernen, wie alte Gewohnheitsmuster (z. B. hohe Leistungserwartungen sich selbst gegenüber, Unfähigkeit zu entspannen, liebloser Umgang mit sich selbst, Angst vor Hilflosigkeit oder Krankheit) häufig chronische körperliche Anspannung hervorrufen und damit auch körperliche Erkrankungen induzieren können.
Entspannungsfördernde, körperbezogene sowie bewältigungsorientierte Therapieangebote dienen dazu, heilsame Umgangsformen mit dem eigenen Körper zu entdecken, Schmerzen und Spannungszustände zu lindern und Fehlwahrnehmungen zu korrigieren.


Behandlungsangebote


Wer kann sich an uns wenden?

Erwachsene mit verschiedenen Beschwerden seelischer und körperlicher Art:

  • Angststörungen
  • Krankheitsängste
  • Zwangserkrankungen
  • Depressionen
  • Chronische Anspannung mit vegetativen Begleitphänomenen
  • Schmerzzustände bei denen durchgeführte medizinische Untersuchungen keine Ursache erbracht haben bzw. Art und Ausmaß der Beschwerden nicht befriedigend erklären können
  • Probleme bei der Bewältigung chronischer, einschränkender und mit Schmerzen verbundener Erkrankung
  • Gestörtes Gesundheitsverhalten und dessen Folgen (Übergewicht, Rauchen etc.)
  • Essstörungen
  • Störungen infolge schweren Belastungen oder lebensverändernden Ereignissen
  • Persönlichkeitsstörungen


Qualitätssicherung

Die Qualitätssicherung wird gewährleistet über

  • Teambesprechungen
  • Fallberatung
  • Kontinuierliche Qualifizierung der Mitarbeiter
  • Verlaufsdiagnostik der Patienten
  • Mitarbeit in Qualitätszirkeln
  • Interne Supervision
  • Externe Supervision

Die Ambulanz steht in enger Kooperation mit den stationären und teilstationären Behandlungseinheiten unserer Klinik und den medizinischen Kliniken unseres Hauses.
Es besteht ein gut ausgebautes Kooperationsnetzwerk mit ambulanten Fachärzten und Psychotherapeuten in Sachsen.
Eine fundierte fachliche Beratung und gegebenenfalls Weitervermittlung ist ein wesentliches Anliegen der Psychosomatischen Allgemeinambulanz.

Das AmbulanzteamDas Ambulanzteam

 

Download Flyer_Psychosomatische Allgemeinambulanz (PDF)