Bombenfund an der Yenidze: Städtisches Klinikum Dresden-Friedrichstadt bleibt arbeitsfähig

22. Januar 2016

Bei Bauarbeiten ist an der Yenidze eine Fliegerbombe gefunden worden. Sie soll vor Ort entschärft werden. Das Städtische Klinikum Dresden-Friedrichstadt wird nicht evakuiert und kann seine Patienten uneingeschränkt versorgen.
Die Einfahrt ist weiter über die Autopforte möglich. Die Zufahrt wird jedoch nur noch aus Richtung Waltherstraße und Bremer Straße möglich sein.